News

Tony Scott springt in Los Angeles im Alter von 68 Jahren von einer Brücke in den Tod

Top Gun-Regisseur begeht Selbstmord

20.08.2012 09:42 Uhr / TMZ, digitalspy

Von Max Genosko

Tony Scott, Regisseur des Filmklassikers „Top Gun“ und Bruder von Ridley Scott, ist tot. Der 68-Jährige sprang Sonntag von einer Brücke in Los Angeles, wie die örtliche Polizei bekannt gab.

Laut Informationen der Polizei, sei Scott gegen 12:30 Uhr von der Brücke gesprungen. In seinem Toyota, der vor der Unglücksstelle geparkt war, fanden Polizisten einen Abschiedsbrief. Die Vincent-Thomas-Bridge, von welcher der Regisseur sprang, ist an ihrem höchsten Punkt über 56 Meter hoch. Mit Sonargeräten machten sich Suchtrupps auf die Suche nach Scott, nachdem Zeugen berichtet hatten, ein Mann sei von der Brücke gesprungen. Gegen 16:30 Uhr fand man schließlich die Leiche des 68-Jährigen.

Auch "Beverly Hills Cop II" und "Der Staatsfeind Nr. 1" unter Scotts Regie

Scott wurde vor allem durch seine Regiearbeit im Filmhit „Top Gun“ mit Tom Cruise berühmt. Aber auch Filme wie „Beverly Hills Cop II“, „Der Staatsfeind Nr. 1“ oder „Die Entführung der U-Bahn Pelham 123“ gingen auf sein Konto. Zudem war der Regisseur auch Mitproduzent der Serien „Numb3rs“ und „The Good Wife“. Er hinterlässt seine Frau Donna, sowie seine Söhne Max und Frank. 

Fan werden