Personen

Annette Frier

Geburtstag: 22. Januar 1974 (Köln)

annette-frier-10-10-09-siegerpose-dpa-300-400

Biografie

"Das Gute ist, dass ich den ganzen Wahnsinn im Beruf ausleben kann. Darüber hinaus ist mein Ego nicht so defizitär, dass ich mir von jeder Gurke bestätigen lassen muss, wie toll ich doch bin…hoffe ich."

Obwohl sie den meisten aus ihren zahlreichen TV-Rollen bekannt ist, so ist Annette Frier doch ein Multi-Talent. Neben Fernsehfilmen und Serie, steht die gebürtige Kölnerin immer wieder auf der Theaterbühne.

Annette Frier studiert klassisches Schauspiel an der Schule des Kölner Theaters "Der Keller". Im TV wurde sie durch Comedy-Hits wie "Switch" und "Die Wochenshow" bekannt und spielte in Serien wie "Hinter Gittern" und "Alles außer Sex" sowie in TV-Movies wie "Erdbeereis mit Liebe" und "Klick ins Herz". Improvisations-Talent beweist sie in den Sat.1-Comedys "Schillerstraße" und in "Wir müssen reden".

2010 schlüpft Annette für Sat.1 in die Anwaltsrobe und begeistert als Danni Lowinski die Zuschauer. Dafür erhält sie zwei Auszeichnungen: Den Jupiter Award und den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Serie".

Aktuell ist sie auf den Kinoleinwänden zu sehen. In "Ich bin dann mal weg" spielt sie die Agentin von Hape Kerkeling. Zuletzt drehte die Schauspielerin an den SAT.1-Filmen "Die Spende" und "Die Truckerin".

Annette Frier ist verheiratet und Mutter von Zwillingen.

(Quelle Zitat: In)

Filmografie (Auswahl)

2015 Zwei Leben. Eine Hoffnung
2015 Die Truckerin
2015 Ich bin dann mal weg
2014 Die Patin
2014 Die Schlikkerfrauen
2013 Die Müttermafia
2012 Online - Meine Tochter in Gefahr
2011 Und weg bist du
2011 Schleuderprogramm
2010 Geister all inclusive
2010 I Phone You
2010 bis 2014 Danni Lowinski
2009 Klick ins Herz
2008 Die Schnüfflerin - Peggy kann's nicht lassen
2007 Erdbeereis mit Liebe
2006 Im Namen der Braut
2005-2007 Alles außer Sex
2004-2007 Schillerstraße
2000-2001 Die Wochenshow
1997-1999 Hinter Gittern

Auszeichnungen

1999 Kölner Theaterpreis "Puck" ("Beste Nachwuchsschauspielerin")
2001 Kölner Theaterpreis für Ibsens "Nora"
2005 Deutscher Fernsehpreis für "Schillerstraße"
2005 Deutscher Comedypreis für "Schillerstraße"
2010 Bayerischer Fernsehpreis ("Beste Schauspielerin" für "Danni Lowinski")
2010 Deutscher Fernsehpreis ("Beste Serie" für "Danni Lowinski")
2010 Deutscher Comedypreis ("Beste Schauspielerin", "Beste Comedyserie" für "Danni Lowinski")
2011 Goldene Nymphe beim Festival de Télévision de Monte-Carlo ("Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie" für "Danni Lowinski")
2011 Deutscher Comedypreis für "Danni Lowinski"
2012 Jupiter Award für „Danni Lowinski“ in der Kategorie „Beste Serie“
2014 Deutscher Fernsehpreis für „Danni Lowinski“ in der Kategorie „Beste Serie“
2014 Deutscher Comedypreis in der Kategorie „Beste Schauspielerin“

Die schönsten Bilder von Annette Frier

Die Web-Comedyserie

Fan werden