Promi Big Brother

Keller, Kanalisation oder Luxusbereich: In jeder Staffel zogen prominente Bewohner ins "PromiBig Brother"-Haus – aber wie wird das Haus 2017 aussehen?

Was ist das "Promi Big Brother"-Haus?

"Promi Big Brother" fährt mächtig auf

Die ersten vier Staffeln im "Promi Big Brother"-Haus waren richtig spannend. Denn die Zuschauer konnten die Stars nicht nur bei ganz alltäglichen Dingen beobachten, sondern durften auch dabei zusehen, wie sie sich zofften und um einen Platz im Luxusbereich gegeneinander kämpften. Aber wie fing damals alles an? Hier findet ihr alle Fakten zu den vergangenen Staffeln von "Promi Big Brother" und seinen internationalen Ablegern.

"Promi Big Brother" 2013 – Staffel 1: Im ersten "Promi Big Brother"- Haus gab es noch kein "Unten"

Der September 2013 war etwas ganz Besonderes, denn damals zogen zum ersten Mal Stars ins "Promi Big Brother"-Haus. Mit dabei waren Natalia Osada, Marijke Amado, Simon Desue, Jenny Elvers, Martin Semmelrogge, Manuel Charr, Fancy, Georgina Fleur, Jan Leyk, Lucy Diakovska, Percival Duke-Hall, Sarah Joëlle Jahnel und David Hasselhoff. Für zwei Wochen stellten sie sich der ständigen Beobachtung durch zahlreiche Kameras und die Zuschauer.

Moderiert wurde das Event von Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher. Die unterhielten das Publikum zusätzlich durch ihre Sprüche und Kommentare. Nach einer Woche musste jeden Tag ein Bewohner das Haus verlassen.

Anders als in vielen Staffeln beim normalen "Big Brother", gab es im "Promi Big Brother"-Haus noch keine zwei Bereiche. Die Stars und Sternchen durften es sich zusammen in dem gemütlichen Haus gut gehen lassen. Allerdings schützte sie das nicht vor den Challenges und Aufgaben, mit denen der große Bruder aufwartete. Ganz so easy wie gedacht ging Staffel 1 für die ganz unterschiedlichen Charaktere also nicht über die Bühne. Letztendlich bekam Jenny Elvers die Siegerkrone.

"Promi Big Brother" 2014 – Staffel 2: "Oben" vs. "Unten"

Um den Prominenten eine noch größere Herausforderung zu bieten, wurde das "Promi Big Brother"-Haus in Staffel 2 in einen oberen und einen unteren Bereich aufgeteilt. Die zwölf Bewohner kamen entweder nach "Oben" in den Luxusbereich oder nach "Unten" in den Keller.

Täglich durfte ein "Unten"-Bewohner  aber dank der Gnade der Luxusbewohner wechseln. Das Publikum entschied dafür, welcher "Promi Big Brother"-Bewohner in den Keller gestoßen wurde und später auch, welcher der Nominierten die prominente WG verlassen muss. Die Moderation übernahm Jochen Schropp.

Folgende Stars trauten sich in Staffel 2 ins Haus: Aaron Troschke, Claudia Effenberg, Ronald Schill, Paul Janke, Michael Wendler, Hubert Kah, Alexandra Rietz, Mia Julia Brückner, Liz Baffoe, Ela Tas, Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe und Janina Youssefian. Sieger wurde am Ende Aaron Troschke.

"Promi Big Brother" 2015 – Staffel 3: Ab in die Arena

Das dritte "Promi Big Brother"-Haus legte noch eine Schippe drauf, denn die Promis waren so streitlustig wie nie zuvor. Auch der Bereich „Unten“ wurde krasser – selbst von kleinen Annehmlichkeiten fehlte hier jede Spur. Außerdem mussten sich die Teilnehmer spannenden Duellen in der Arena im Studio stellen. Doch entscheiden, wer sich für die Live-Duelle am besten eignet, durften die Stars nicht.

Der große Bruder übernahm die Kontrolle

Am 18. August 2015 wurden die Regeln weiter verschärft: Hier trat jeweils ein Kandidat von "Oben" gegen einen von "Unten" an. Der Gewinn oder die Niederlage entschied darüber, ob ein ganzes Team in den Keller musste oder im Luxus schwelgen durfte.

David Odonkor, Menowin Fröhlich, Nino de Angelo, Sarah Nowak, Julia Jasmin "JJ" Rühle, Désirée Nick, Nina Kristin Fiutak, Anja Schüte, Wilfried Gliem, Judith Hildebrandt, Michael Ammer und Daniel Köllerer zogen in Staffel 3 ins Promi-Haus. Der Gewinner der Staffel war David Odonkor.

 

Allerdings sorgte auch Désirée Nick mit ihren bissigen Kommentaren für viel Unterhaltung und reichlich Tränen bei Sarah Nowak.

Désirée Nick musste oft im Keller leiden und sorgte mit bissigen Kommentaren...
Désirée Nick musste oft im Keller leiden und sorgte mit bissigen Kommentaren für Unterhaltung. © dpa

"Unten" wird für die Prominenten zur Herausforderung

Vor allem die Situation im Keller des Hauses setzte den Teilnehmern zu: Es gab nicht genügend Schlafplätze, das Essen fiel äußerst knapp aus und die Atmosphäre drückte aufs Gemüt. Entsprechend angespannt war die Stimmung. Ob die allerdings für den Streit von Sarah Nowak und Désirée Nick verantwortlich war, steht auf einem ganz anderen Blatt. Das Schlimme: Der Keller musste zusehen, wie die anderen "Promi Big Brother"-Bewohner im Luxus lebten. 

Auch Daniel Köllerer gab sich den Tränen hin

Daniel Köllerer hatte Geburtstag und musste ohne seine Tochter feiern – im Keller. Später erklärte er seinen Gefühlsausbruch wie folgt: "Zwei Wochen nach meiner lebenslangen Sperre auf dem Tennisplatz ist Lilli auf die Welt gekommen und hat mir seitdem das Gefühl gegeben, dass ich als Mensch etwas wert bin und nicht nur der Sportler und Werbeträger. Das ist das erste Mal, dass ich meinen Geburtstag nicht mit ihr verbringe, und das macht mich traurig."

"Promi Big Brother" 2016 – Staffel 4: Vom Keller in die Kanalisation

Während der Keller "Unten" bereits in den Jahren zuvor eine Herausforderung war, ließ sich der große Bruder für „Promi Big Brother“2016 noch weitere Änderungen einfallen. Statt einen Teil der Bewohner im Keller unterzubringen,ging es in die Kanalisation– und hier war es genauso unkomfortabel wie man es sich vorstellt. 

Am 2. September 2016 zogen Ben Tewaag, Cathy Lugner, Mario Basler, Natascha Ochsenknecht, Joachim Witt, Isa Jank sowie Marcus von Anhalt ins "Promi Big Brother"-Haus, bereits zwei Tage zuvor waren Jessica Paszka, Frank Stäbler, Stephen Dürr, Dolly Dollar und Edona James eingezogen. Letzte musste das Haus aufgrund mehrerer Regelverstöße jedoch nach drei Tagen wieder verlassen. Als Ersatz zog Robin Bade am 6. September 2016 ein. Sieger der 4. Staffel von "Promi Big Brother" wurde Ben Tewaag.

Die Promis offenbaren ihre Gefühle

Die ständige Bewachung durch den großen Bruder, aber wohl auch die ungewohnte Wohnsituation setzte den Promis zu. In überraschenden Geständnissen und großen Gefühlsausbrüchen zeigten sich die Bewohner von einer ganz neuen Seite. Natascha Ochsenknecht und Mario Basler sprachen ganz offen über ihre Partnerschaften, während Cathy Lugner ihrem Ehe-Frust freien Lauf ließ.

Richard Lugner besucht das "Promi Big Brother"-Haus

Als Folge der verzweifelten Tränen seiner Frau durfte Richard Lugner am 5. Tag das "Promi Big Brother"-Haus besuchen, um die Eheprobleme aus der Welt zu schaffen. Wirklich beigelegt werden konnte der Konflikt aber nicht – im Nachhinein äußerte sich Richard Lugner negativ über die Teilnahme seiner Frau an der Show.

Moderiert wurde die 4. Staffel von "Promi Big Brother" von Jochen Schropp, die Entertainerin Désirée Nick übernahm die Rolle des Sidekicks.

"Promi Big Brother" international

Nicht nur die deutschen Stars wagten sich ins "Promi Big Brother"-Haus, auch in England und Amerika gab es Ableger des "Big Brother"-Prinzips. Unter anderem zogen Mark Owen, Katie Price, Brigitte Nielsen, Dennis Rodman, Jermaine Jackson, Coolio, Ivana Trump, Stephen Baldwin, Tara Reid und Tila Tequila ein.

Auch internationale Promis zogen in England und Amerika ins Promi-Haus, zum B...
Auch internationale Promis zogen in England und Amerika ins Promi-Haus, zum Beispiel Katie Price. © dpa

Fazit: "Promi Big Brother" lässt sich immer wieder etwas einfallen, damit die Stars an ihre Grenzen gebracht und die Zuschauer gut unterhalten werden. Im "Promi Big Brother"-Haus selbst geht es nicht nur wegen der Duelle heiß her, sondern auch, wenn die unterschiedlichen Charaktere aufeinandertreffen.

Mehr zum Thema "Promi Big Brother" findet ihr hier:

Das Haus 2016

Das Haus: OBEN und UNTEN!

Hier wird gebadet

Hier wird die Wahrheit gesprochen

So sieht der Außenbereich aus

Noch nie war die Kluft zwischen Oben und Unten größer als bei "Promi Big Brother 2016". Wer im Luxusbereich landet, kann sich glücklich schätzen, denn hier gibt es jede Menge Annehmlichkeiten. So dürfen die Bewohner auch wieder im Whirlpool planschen.

So sieht der Whirlpool aus

Jetzt Fan werden!