- Bildquelle: art.emis Entertainment © art.emis Entertainment

Der Dudelsack ist ein faszinierendes Instrument. Nicht nur, weil es eine große Freude ist zusehen, wie Musiker und Instrument nahezu verschmelzen und sich gleichermaßen mit vollem Stolz präsentieren, sondern auch, weil seine Klänge zugleich wehmütig und kämpferisch sind. Zwei Adjektive, in denen sich wohl viele Menschen aus Schottland wiederfinden – jenem Land, in welchem dem Dudelsack eine ganz besondere Bedeutung zugewiesen wird.

Aber auch ruhige, manchmal mystisch angehauchte Titel repräsentieren das Land mit einer klaren musikalischen Signatur und der damit verbundenen Geschichte. Eingebettet mit den an Originalschauplätze in den schottischen Highlands gedrehten Video-Projektionen wird die Geschichte des jungen Dougie Cunningham erzählt, der in den 1930er Jahren in den schottischen Highlands aufwächst und als Bagpiper den legendären Scots Guards beitreten möchte.

Die multimediale Musikshow „Highland Saga“ überzeugt dabei eben nicht nur mit Klassikern wie „Amazing Grace“ und „Auld Lang Syne“ – gespielt von den Sänger:innen und Musiker:innen der Highland-Saga-Band – sondern auch mit der durch Dudelsack und Trommeln verstärkten Besetzung, welche die militärisch anmutenden Titel in klassischer Formation darbieten.

Gestaltet wurde die „Highland Saga“ von den wohl bekanntesten Protagonisten der schottischen und britischen Folk-, World- und Military Musik-Kultur. Als Berater und Erzähler der Show konnte die legendäre Stimme des „Royal Edinburgh Military Tattoos“, Alasdair Hutton, gewonnen werden.

Das offizielle Video