- Bildquelle: Universal Music © Universal Music

Gerade haben Gestört aber GeiL so manches Venue auf ihrer gefeierten Jubiläumstour bis zum absoluten Vollabriss gerockt – pure Energie, die das DJ Projekt um Nico Wendel auch auf ihrer neuen Single transportieren. Nun laden Gestört aber GeiL mit ihrem treibenden Dance-Make-Over des Die Toten Hosen-Ohrwurms „Wünsch dir was“ auf die Tanzfläche!

Neben eigenen Megahits wie dem vielfach Platin-veredelten „Unter meiner Haut (feat. Koby Funk & Wincent Weiss)“ oder „Vielleicht (feat. Adel Tawil)“ hat die Zwei-Mann-Hitschmiede in den letzten Jahren auch mit ihren Remixen von „Are You With Me“ von Lost Frequencies, Alligatoahs „Du bist schön“, SDP‘s „Viva la Dealer“ oder Kool Savas` „Deine Mutter (feat. Nessi)“ für rappelvolle Floors weit über deutsche Grenzen hinaus gesorgt. Mit einem Remake des 80er Klassikers „Party All The Time“ startet das vielfach ausgezeichnete Erfolgsduo zudem gerade ihre offizielle Clubrelease-Reihe.

Gemeinsam hat das Electro-House-Dream Team die 1993er Kult-Hymne „Wünsch dir was“ von den Toten Hosen mit treibenden Beats, einer mitreissenden Hookline und Original-Samples des DTH-Kinderchores in einen tanzbaren Crowdpleaser mit festlichem Flair verwandelt.

Nun hat das Duo auch die Daten ihrer Tournee „10 Jahre Gestört aber Geil - Die Tour 2020“ bekanntgegeben. Tickets für diese, sowie für das große Gestört aber Geil Festival am 12.09.2020 in der Berliner Wuhlheide sind ab sofort erhältlich.

Weitere beliebte Sendungen