Aktuelles zum Thema Mode

Manege frei für den Modezirkus

Kleider machen Leute, lautet ein wohlbekanntes Sprichwort. Und es stimmt! Wie Sie sich mit Mode immer wieder neu erfinden, ohne sich selbst zu verlieren, erfahren Sie im SAT.1-Ratgeber.

Die Mode kommt, die Mode geht. Doch jedes Mal, wenn sie in Erscheinung tritt, hat sie etwas Neues im Programm. Fashionistas erwarten den Wechsel zwischen Sommermode und Wintermode wie Kinder den nächsten Zirkusbesuch: Was das Publikum zu sehen bekommt, weiß keiner – doch spannend wird es bestimmt. Schon Monate vor dem Saisonstart machen Gerüchte über aufkommende Modetrends die Runde. Einige Stücke ernten Applaus und werden lauthals zum It-Piece des Jahres deklariert, andere werden milde belächelt und landen – wenn überhaupt – nur auf den Wühltischen. Müssen Sie bei dem Modezirkus mitmachen? Natürlich nicht! Als Modemuffel könnte Ihnen jedoch manch ein Spaß entgehen.

Mode: Statement oder Verkleidung?

In puncto Mode hat jeder Mensch eine andere Herangehensweise: Während die einen mit ihrer Kleidung ihre Persönlichkeit unterstreichen möchten, nutzen andere die Chance, neue Facetten an sich zu entdecken. Ob Sie einen individuellen Stil entwickeln oder sich modisch austoben, ist Ihre freie Entscheidung. Denn so sehr stilsichere Menschen für ihre klare Linie bewundert werden – so befreiend kann es sein, einfach mal etwas Neues auszuprobieren. Nutzen Sie die Möglichkeiten der Mode, um sich so zu präsentieren, wie Sie sich selber gerne sehen oder wie Sie gesehen werden wollen: mal seriös und elegant, mal romantisch und verspielt, mal tough und sexy.

Figurtyp: Diese Kleidung passt zu Ihrer Figur

Gemeinhin ist bei Frauen die Rede von fünf Figurtypen: H-Typ, A-Typ, V-Typ, X-Typ und O-Typ. Manchmal werden auch Obstsorten herangezogen: Von der „Apfelfigur“ oder dem „Birnen-Typ“ haben Sie bestimmt auch schon einmal gehört. Das steckt hinter dem Buchstaben- und Obst-Wirrwarr und diese Mode passt zu Ihrer Figur - eine kleine Figurberatung:

  • H-Typ: Der H-Firgurtyp wird manchmal auch Bananen-Typ genannt, da zwischen Schultern und Hüften eine einheitliche Linie gezogen werden kann. Oberweite und Hüften haben beim H-Typ fast das gleiche Maß – die Figur ist androgyn und sportlich. In Sachen Kleidung und Klamotten stehen dem H-Typ gerade und schlichte Schnitte. In schmalen Hosen, Hemdblusen und Mantelkleidern sieht dieser Figurtyp besonders gut aus, da diese Modestücke den geraden Konturen schmeicheln. Don’ts in Sachen Mode sind dagegen eher taillierte Schnitte und weite Röcke.
  • A-Typ: Der A-Typ entspricht der typischen Birnenfigur. Der Oberkörper ist deutlich schmaler als Hüften und Oberschenkel. Ultimativer Fashion-Tipp: Wickelkleider! Auch A-Linie-Modelle, Oberteile mit vielen Details und ausgestellte Hosen stehen dem A-Typ besonders gut. Vermeiden solltet ihr bei einer Birnenfigur dagegen Hosen und Röcke, die wild gemustert sind sowie Oberteile, die zu lang sind.
  • V-Typ: Die V-Figur bildet das Gegenstück zur A-Figur und entspricht dem typischen Apfel-Typen. Schulterpartie und Busen sind ausgeprägt, Taille und Hüften sind eher schmal. Der V-Typ sollte sein Dekolletee mit V-Ausschnitten und Raffungen in Szene setzen. Oberteile mit auffälligem Muster sind dagegen eher nicht klug, da sie den Oberkörper noch zusätzlich betonen.
  • O-Typ: Dieser Figurtyp entspricht der Orangenfigur. Der Körperbau fällt insgesamt rundlicher aus, Bauch und Busen sind eher füllig, die Beine dagegen eher schlank. Der O-Typ kann den Fokus deswegen besonders gut auf das Bein lenken, mit 7/8-Hosen oder Hosen mit Bügelfalte. Obenrum machen sich helle Oberteile mit Ausschnitt gut. Zum Fashion-Fauxpas könnten dagegen Oberteile mit vielen auffälligen Details sowie Hosen mit Schlag werden.
  • X-Typ: Der X-Typ verfügt über eine sogenannte Sanduhr-Figur. Ein großer Busen, runde Hüften und eine schmale Taille sind das Markenzeichen der Sanduhr-Figur. Beim Styling setzt der X-Typ am besten auf figurbetonte Oberteile, wie Hemdblusen, und taillierte Kleider und Jacken. Auch enge Hosen und Röcke stehen dem X-Typ gut. Weit geschnittene Oberteile und geradlinige Schnitte sind dagegen eher nicht für die Sanduhr-Figur geschaffen und sollten lieber nicht den Weg in die Einkaufstüte finden.

Noch mehr Modeberatung gefällig? Gerne! Im großen Bikini-Check verraten wir Ihnen, welcher Bikini zu welchem Figurtyp passt. Und in diesem Clip zeigen wir Ihnen, wie die aktuellen Sommerstyles für jeden Figurtyp funktionieren. Mit dem SAT. 1 Ratgeber bleiben Sie immer informiert, was Modetrends und Stilberatung angeht.

Noch mehr Mode-Themen

Weitere Mode-News