- Bildquelle: Schmuckbild_Youtube_Lane-Bryant © Schmuckbild_Youtube_Lane-Bryant

Für ein positives Körperbild

Die Textilkette "Lane Bryant" hat sich auf Kleidung in großen Größen spezialisiert. In ihrem neuen TV-Spot sind dementsprechend Übergrößenmodels zu sehen. Das Besondere daran: Die Plus-Size-Models um Ashley Graham zeigen viel Haut.

 

Da ist natürlich auch das eine oder andere liebenswerte Fettpölsterchen zu sehen. Dem Unternehmen geht es darum, Frauen in allen Formen und Größe zu feiern. Das Model Tara Lynn stillt sogar ihr Baby im Clip. Zu freizügig für das Fernsehen?

Nicht ausgestrahlt

So scheint es zumindest, denn sowohl der US-amerikanische Sender ABC als auch NBC weigerten sich, den Spot auszustrahlen. Und das, obwohl die Networks keine Probleme damit haben, vergleichbare Werbung mit schlanken Models zu senden.

Der Plus-Size-Clip verstoße aber gegen ihre Richtlinien in Sachen Anständigkeit und könne nur abgeändert über die Bildschirme flimmern.

Im Internet

Das sieht "Lane Byrant" nicht ein und veröffentlichte den Clip jetzt auf Facebook, wo er schon über zwei Millionen mal angesehen wurde. Darunter schreibt die Kette selbstbewusst: "Die Sender wollten nicht, dass ihr das seht. Aber wir schon." Durch den Boykott der Sender bekommt die Werbekampagne nun also fast mehr Aufmerksamkeit, als wenn sie im TV gelaufen wäre.

Angeber-Fact: Das Unternehmen "Lane Bryant" startete sein Geschäft zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit Umstandsmode. In den 1920ern brachte die Textilkette dann ihre erste Linie für große Größen auf den Markt. Sie gelten daher als die Pioniere der Plus-Size-Mode.

Aktuelle Beauty- & Wellness-Tipps