Ratgeber

Gothic-Kleider für Halloween: Düster und sexy

11.01.2008 • 00:00

An Halloween haben Sie die Gelegenheit, sich einmal an ganz andere Outfits zu wagen. Dazu gehören beispielsweise Gothic-Kleider. Welche Looks hierbei möglich sind, erfahren Sie hier.

Mittelalterliche Gothic-Kleider

Gothic-Kleider eignen sich wunderbar als Halloween-Verkleidung, denn die schwarze Kluft vermittelt etwas Düsteres. Viele Modelle erinnern dabei an einen mittelalterlichen oder barocken Look. So können die oftmals bodenlangen Kleider aus Samt, Satin oder mit Spitze geschnitten sein. Zu einer dämonischen Marie-Antoinette werden Sie, wenn das Kleid einen auffallenden Reifrock besitzt. Dass Halloween auch ziemlich sexy sein kann, offenbart der obere Part des Kleides. Mithilfe eines Mieders oder einer Korsage wird Ihr Busen ordentlich gepusht. Raffinierte Schnüre im Brustbereich oder andere reizvolle Details machen das Outfit noch interessanter. Neben schwarz können Sie auch andere dunkle Farben wie zum Beispiel ein düsteres Violett oder Blutrot tragen.

Fetisch-Look für Fortgeschrittene

Wer noch etwas mutiger ist, kann den Fetisch-Look ausprobieren. Die Gothic-Kleider sind hierbei beispielsweise aus Latex oder Leder geschneidert. Meist handelt es sich um sehr knappe Kleidchen, die kaum noch Spielraum für Fantasien lassen. Der an eine Domina erinnernde Look lebt von seinen Accessoires: Peitschen, Batman- oder Catwoman-Masken, Fächer, Metallhalsketten, Stulpen, Perücken, Taschen in Sargform – erlaubt ist alles, was gefällt. Auch Piercings und Tattoos sind ein fester Bestandteil der Gothic-Szene. Mit einer düsteren Halloween-Schminke wird Ihr Gothic-Style perfekt. Ein besonderes Highlight: Gefärbte Kontaktlinsen.

mehr anzeigen