- Bildquelle: Fotolia - Photobookroom © Fotolia - Photobookroom

#5 Zutaten

Geheime, wertvolle Zutaten für Hustenbonbons? Von wegen: Für Drops gegen Heiserkeit benötigt ihr nur 5 simple Sachen:

  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel frischgepressten Zitronensaft
  • 1 Tasse Zucker
  • ½ Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Prise Gewürznelken

#Alles in den Topf

Die Zutaten könnt ihr direkt in einen kleinen Kochtopf geben, fügt noch etwa eine halbe Tasse Wasser hinzu und dann kann das Gemisch erhitzt werden. Mit der Zeit sollte sich eine sirupartige Flüssigkeit bilden, die einmal aufkochen muss. Das Ganze danach unter stetigem Rühren etwa zwanzig Minuten köcheln lassen.

#Vom Sirup zum Drops

Breitet als Nächstes ein Stück Backpapier auf einem Backblech aus. Darauf könnt ihr den Sirup in Tröpfchen verteilen. Die Tropfen sollten in etwa die Größe einer Haselnuss besitzen. Dann könnt ihr warten, bis der Sirup aushärtet.

#Puderzucker als Antiklebeschutz

Zu guter Letzt bestäubt ihr eure fast fertigen Hustenbonbons mit etwas Puderzucker: Er sorgt dafür, dass die Drops nicht aneinander kleben, wenn ihr sie in eine Dose umfüllt. Jetzt könnt ihr fröhlich drauflos lutschen!

Angeber-Fact: Nelken enthalten Stoffe, die sowohl schmerzlindernd als auch antientzündlich wirken. Das Gewürz eignet sich daher nicht nur als Zutat für Hustenbonbons. Als Öl könnt ihr Nelken auch mit Wasser verdünnen und mit dieser Mixtur bei Zahnschmerzen oder Entzündungen im Mundraum gurgeln.

Aktuelle Rezept-Tipps