- Bildquelle: dpa © dpa

Aufstrich enthält Spuren von Erdnüssen

Aldi Süd ließ nun bestimmte Chargen des Produkts „Griechischer Paprika-Käse-Aufstrich” zurückrufen. Der Grund: Das Unternehmen könne nicht ausschließen, dass der Aufstrich von Clama GmbH & Co. KG Spuren von Erdnüssen enthalte, die nicht auf dem Etikett deklariert wurden. Was sich harmlos anhört, kann für manche Verbraucher ernsthafte gesundheitliche Folgen haben.

Allergikern wird vom Verzehr abgeraten

„Im Sinne der Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden raten wir Personen mit einer Erdnussallergie von dem Verzehr des Produktes ab", so das Statement in der offiziellen Mitteilung vom Mittwoch. Weiter teilte Aldi mit, dass nur in Aufstrichen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 10.05.2018, 20.05.2018, 21.05.2018 und 26.05.2018 Spuren von Erdnüssen gefunden wurden.

Betroffene bekommen ihr Geld zurück

Kunden, die das betroffene Produkt bereits gekauft hätten, können es in der nächsten Filiale von Aldi Süd zurückgeben und würden daraufhin den vollen Kaufpreis erstattet bekommen. Für weitere Fragen
hat der Discounter eine kostenfreie Hotline bereitgestellt: 0800-5894806.

Angeber-Fact: Es ist nicht die erste große Rückrufaktion von Aldi Süd. Bereits im Mai sah sich der Discounter gezwungen, das Produkt „Bio Cranberries & Mandeln” wegen eines erhöhten Blausäuregehalts aus dem Verkauf zu nehmen.