Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde sie am späten Mittwochabend über Notruf alarmiert. Die Haustür stand offen, Schränke und Schubladen waren durchwühlt. Der 88-jährige Bewohner war nicht ansprechbar. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und schwebte am Donnerstag weiter in Lebensgefahr.

Die Kriminalpolizei Bayreuth und die Staatsanwaltschaft ermitteln. Die Beamten prüfen, ob Gegenstände aus dem Haus fehlen. Von dem oder den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Zum möglichen Hintergrund der Tat wollten sich die Ermittler zunächst nicht äußern.

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767
USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Chefredakteure: Harry Klein, Alexander Stöckl