Ein schwerer Wildunfall hat sich am Mittwochabend im niederbayerischen Siegenburg im Landkreis Kelheim ereignet. Eine fünfköpfige Familie wurde dabei schwer verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, war ein Reh auf der A93 vor den Wagen der Familie gelaufen und wurde von diesem erfasst. Der Wagen geriet ins Schleudern, fuhr gegen mehrere Bäume und überschlug sich, ehe er in einem Acker landete. Die Eltern sowie drei Kinder im Alter von vier bis elf Jahren wurden in ein Krankenhaus gebracht.

So verhalten Sie sich am besten, wenn ein Wildtier auf der Straße auftaucht:

  • Vom Fernlicht werden Tiere geblendet und bleiben stehen. Deshalb: Abblenden, bremsen und hupen. 
  • Rehe, Wildschweine und andere Tiere des Waldes sind meist im Rudel unterwegs: Auf nachfolgende Tiere achten!
  • Nicht ausweichen und das Lenkrad festhalten

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767
USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Chefredakteure: Harry Klein, Alexander Stöckl