Anzeige
Natürlicher Diät-Support

Abnehmen mit Matcha, Sencha und Co.: Die effektive Diät mit grünem Tee

  • Aktualisiert: 21.06.2024
  • 12:20 Uhr
Die in grünem Tee enthaltenen Catechine sorgen nicht nur für seinen typisch bitteren Geschmack, sondern unterstützen uns auch beim Abnehmen.
Die in grünem Tee enthaltenen Catechine sorgen nicht nur für seinen typisch bitteren Geschmack, sondern unterstützen uns auch beim Abnehmen. © Nishihama - stock.adobe.com

Abnehmen mit grünem Tee hat viele Vorteile, wenn man es richtig angeht. Wir zeigen euch, worauf ihr beim Abnehmen mit grünem Tee achten müsst und welche Ergebnisse ihr zu erwarten habt.

Anzeige

Abnehmen mit Tee: Ist grüner Tee gesund?

Grüner Tee ist seit Langem für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt und wird in vielen Kulturen als Heilmittel eingesetzt. Auch beim Abnehmen kann das Getränk helfen, denn es ist nicht nur kalorienfrei, sondern verfügt über viele Stoffe, die den Körper bei der Gewichtsreduktion unterstützen. Neben Vitaminen wie A, B, C und Mineralstoffen wie Calcium, Kalium, Kupfer, Zink und Magnesium enthält er auch Antioxidantien, die vor freien Radikalen schützen. Verglichen mit vielen anderen Teesorten zum Abnehmen gehört grüner Tee zu denen mit den besten antioxidativen Eigenschaften. Eine besondere Wirkung auf das Abnehmen haben dabei die sogenannten Catechine, die den Teeblättern einen bitteren Geschmack verleihen. Außerdem kannst du grünen Tee nicht nur heiß trinken, sondern auch kalter Tee eignet sich zu Abnehmen. Lies weiter, um herauszufinden, wie die Wirkstoffe im grünen Tee wirken und wie auch du mit diesem gesunden Getränk deinen Stoffwechsel ankurbeln kannst.

Anzeige
Anzeige

Das sind die Wirkungen von grünem Tee

Catechine bewirken, dass unser Körper Fett aus der Nahrung besser ausscheidet und weniger davon aufnimmt. Niederländische Forscher:innen haben 2009 in einer Metaanalyse von elf Studien die Wirkung von grünem Tee auf die Gewichtsabnahme und -erhaltung untersucht. Sie haben festgestellt, dass die enthaltenen Catechine eine signifikante Wirkung auf die Reduktion des Körpergewichts haben und helfen, das Gewicht anschließend zu halten. Außerdem führt grüner Tee zu einer Erhöhung des Grundumsatzes, was ebenfalls die Gewichtsreduktion unterstützt. Die Forscher:innen haben jedoch beobachtet, dass Personen, die regelmäßig Koffein konsumieren, weniger von den anregenden Effekten des grünen Tees profitieren.

Grüntee kurbelt den Stoffwechsel an und senkt den Blutzucker- und Insulinspiegel. Das ist von Vorteil, da der Körper nur bei einem niedrigen Insulinspiegel Fett abbaut. Besonders in Kombination mit Sport ist grüner Tee sehr effektiv. Wissenschaftler:innen der Pennsylvania State University haben im Jahr 2014 über 16 Wochen hinweg eine Untersuchung an Mäusen durchgeführt. Den Mäusen wurde fettreiche Nahrung verabreicht und sie wurden in vier Gruppen unterteilt. Eine Gruppe erhielt entkoffeinierten Grünteeextrakt, eine andere Gruppe machte Lauftraining, an einer weiteren Gruppe wurden beide Maßnahmen getestet. Die vierte Gruppe erhielt nur das fettreiche Futter. Die Wissenschaftler:innen stellten fest, dass die Mäuse, die sowohl den Grünteeextrakt einnahmen und Sport trieben, am wenigsten an Fett zunahmen. Interessant ist, dass sich sowohl bei den Mäusen, die nur das Lauftraining machten, als auch bei der Gruppe, die nur den Grünteeextrakt einnahm, nur halb so viel Fett einlagerte wie in der Kontrollgruppe.

Eine weitere Wirkung von Grüntee ist der Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Tee wirkt blutdrucksenkend und die sekundären Pflanzenstoffe verhindern Ablagerungen in den Blutgefäßen. Darüber hinaus fördert grüner Tee die Konzentration und macht wach. Der Vorteil von Grüntee gegenüber Kaffee ist, dass bei dem Tee das Koffein nach und nach freigesetzt wird. Das verhindert die typischen Nebenwirkungen wie Nervosität und Herzrasen, die nach dem Kaffeekonsum entstehen. Zudem hält der wachmachende Effekt länger an.

Auch interessant: Abnehmen mit Mandeln - das steckt hinter der Mandeldiät, Kaffee mit Olivenöl - Das ist das neue Trendgetränk oder Abnehmen mit Butterkaffee: Das steckt hinter dem Trendgetränk. Außerdem kann Tee auch für schnelleren Schlaf sorgen: Hier erfährst du, welche 6 Teesorten beim schnellen Einschlafen helfen.

Im Clip: Diese 5 Getränke helfen dir, im Schlaf abzunehmen

Diese 5 Getränke helfen dir im Schlaf abzunehmen!

Anzeige

Grüner Tee zum Abnehmen: So funktioniert es

Um erfolgreich mit grünem Tee abzunehmen, ist es wichtig, ihn regelmäßig und konsequent zu trinken. So wie bei den meisten natürlichen Mitteln, wie zum Beispiel dem Abnehmen mit Apfelessig oder Abnehmen mit Wasser, dauert es auch bei Grüntee einige Zeit, bis du die Wirkung sehen und spüren kannst. Trinke daher mindestens zwei bis drei Monate lang täglich bis zu vier Tassen. Es gibt verschiedene Grünteesorten wie Sencha, Benifuuki, Bancha, Matcha oder Gyokuru. Probiere am besten einige Sorten aus, bevor du dich für eine entscheidest oder trinke verschiedene Sorten je nach Belieben. Mische den Tee aber nicht mit Zucker oder Milch, da dies die Abnehm-Wirkung behindert. Natürlich ist grüner Tee kein Wundermittel zum Abnehmen. Achte darauf, dass du dich daneben auch viel bewegst, dich ausgewogen ernährst und genug schläfst.

Um erfolgreich mit grünem Tee abzunehmen, werden über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten täglich bis zu vier Tassen empfohlen.
Um erfolgreich mit grünem Tee abzunehmen, werden über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten täglich bis zu vier Tassen empfohlen. © Jacob Lund - stock.adobe.com

Abnehmen mit grünem Tee: Nebenwirkungen

Die Europäische Behörde zur Lebensmittelsicherheit (EFSA) berichtet, dass bei weniger als zehn Prozent der Teilnehmer:innen von einigen Studien erhöhte Leberwerte festgestellt wurden. Das lag an dem Verzehr von täglich 800 Milligramm oder mehr des in grünem Tee enthaltenen Antioxidans Epigallocatechingallat (EGCG) über mehr als vier Monate. Bei vier Tassen pro Tag solltest du aber unter 800 Milligramm kommen, da eine Tasse ungefähr 180 Milligramm EGCG enthält. Möchtest du langfristig Grünteeextrakt als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, dann achte darauf, dass die Tagesdosis unter 800 Milligramm beträgt. Falls du Koffein nicht gut verträgst, dann teste zunächst eine einzelne Kapsel oder nur die Hälfe des Kapselinhalts.

Anzeige

Grünen Tee richtig zubereiten

So bereitest du einen grünen Tee richtig zu:

  1. Bringe Wasser zum Kochen. Lass es danach etwa fünf Minuten abkühlen, bevor du es über den Tee gießt. Die ideale Wassertemperatur liegt zwischen 65 und 80 Grad Celsius.
  2. Ein Teelöffel Teeblätter reicht für eine Tasse Tee aus. Verwende am besten drei bis vier Teelöffel der Blätter für einen Liter Wasser.
  3. Die Ziehzeit beträgt normalerweise zwei bis drei Minuten. Je hochwertiger die Qualität des Tees ist, desto mehr kannst du pro Tasse benutzen und desto länger kannst du ihn ziehen lassen. Vermeide es, den Tee zu lange ziehen zu lassen, da sonst ein bitterer Geschmack entsteht.
  4. Trinke den Tee heiß oder kalt.
Das könnte dich auch interessieren
Greek yogurt red onion cucumber salad
News

Gesunde Diät mit Gurken: Dieser 7-Tages-Plan bringt dich zum ersehnten Abnehm-Erfolg

  • 22.06.2024
  • 09:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group