Anzeige
Studie verrät

Wie viel Kilo muss man abnehmen, damit man es sieht?

  • Aktualisiert: 13.09.2023
  • 16:30 Uhr
Dir gefällt was du im Spiegel siehst, aber andere merken es oft gar nicht, wenn du ein paar Kilo abgenommen hast oder mehr Sport treibst. Wir klären, wann das Gegenüber eine Veränderung bemerkt.
Dir gefällt was du im Spiegel siehst, aber andere merken es oft gar nicht, wenn du ein paar Kilo abgenommen hast oder mehr Sport treibst. Wir klären, wann das Gegenüber eine Veränderung bemerkt. © asife - stock.adobe.com

Jeden Tag machst du Sport, ernährst dich gesund und noch immer merkt niemand, dass du abgenommen hast? Echt frustrierend. Diesem Phänomen haben sich nun Wissenschaftler:innen angenommen und untersucht, wie viele Kilos wir abnehmen müssen, bis sich die Veränderungen zeigen.

Anzeige

Im Video: Diese 5 Faktoren beeinflussen das Abnehmen 

Anzeige
Anzeige

Sichtbarer Unterschied?

Für ihre Studie baten kanadische Forschende Studienteilnehmer:innen, sich Bilder von Menschen anzuschauen, deren Gewicht sich nach und nach veränderte. Auf den Fotos waren allerdings jeweils nur die Gesichter der Personen zu sehen. Das Erstaunliche: Erst nach drei bis vier Kilo Gewichtsabnahme sahen die Proband:innen einen Unterschied.

Die Forschenden haben festgestellt, dass um einen Gewichtsverlust im Gesicht zu sehen, der BMI (Body Mass Index) um 1,33 Punkte gesenkt werden muss. Damit andere eine Abnahme bemerken, müsste eine durchschnittlich große Frau (mit einer Größe von 1,62 Metern) ihr Gewicht um 3,6 Kilogramm reduzieren, während ein Mann 4,1 Kilogramm verlieren müsste. Dies liegt daran, dass sich bei übergewichtigen Personen das Fett im Gesicht hauptsächlich in den Wangen ansammelt und sie dadurch schwerer auf andere wirken. Im Gegensatz dazu treten bei untergewichtigen Menschen die Knochen hervor, da ihnen das Fett in den Wangen fehlt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass unabhängig von der Abnahme der BMI weiterhin im gesunden Bereich liegen sollte. Ein gesunder BMI liegt zwischen 18,5 und 24,9.

Attraktivität steigern

Doch wie lange dauert es, bis Männer oder Frauen attraktiver gefunden werden? Dafür braucht es laut der Studie mindestens doppelt so viel Gewichtsverlust. Männer müssen demnach rund neun Kilo abnehmen, während bei Frauen nach sieben Kilo die Veränderung bereits so stark ist, dass die Probanden sie als hübscher einstuften.

Laut den Forschenden fühlen sich die meisten Menschen von Gesichtern angezogen, die einen BMI von etwa 19 (bei Frauen) und 24 (bei Männern) haben. Dabei steht jedoch immer das gesunde Gewicht im Vordergrund. Die Wissenschaftler:innen weisen darauf hin, dass das gesunde Aussehen des Gesichts bevorzugt wird.

Die University of Toronto betont ausdrücklich, dass ihre Untersuchung nicht dazu gedacht ist, ungesundes Abnehmen zu fördern. Dennoch sind sich die Forschenden bewusst, dass Menschen eher bereit sind, Gewicht zu verlieren, wenn sie dadurch attraktiver wirken, anstatt nur eine Veränderung auf der Waage zu sehen. Die Wissenschaftler:innen betrachten die Möglichkeit, attraktiver zu werden, als zusätzliche Motivation, ein gesundes Gewicht zu erreichen.

Anzeige

Warum das Gesicht?

Fragst du dich, warum gerade das Gesicht für diese Studie ausgesucht wurde? Der Grund ist einfach: Das Gesicht ist ein Indikator für die Gesundheit eines Menschen. Ein erhöhtes Gesichtsfett lasse auf ein geschwächtes Immunsystem und eine schlechte Herz-Kreislauf-Funktion schließen, so Nicholas Rule, Junior-Professor für soziale Wahrnehmung an der Toronto-Universität. Ein schlankes Gesicht wird also im Regelfall als attraktiver empfunden. 

Interessant zu wissen: Die Forscher:innen untersuchten auch, was Personen zum Abnehmen motiviert. Das Ergebnis: Frauen wollen einfach besser aussehen. Die Gesundheit spielt bei ihnen eine zweitrangige Rolle.

Wann zeigen sich die ersten Erfolge beim Abnehmen?

Die Zeit, die benötigt wird, um die ersten Erfolge beim Abnehmen zu sehen, ist von Person zu Person unterschiedlich. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem individuellen Stoffwechsel, dem Ausgangsgewicht, der körperlichen Aktivität und der Ernährung.

In den ersten Wochen einer Diät oder eines Trainingsprogramms kann es häufig zu einer schnellen Gewichtsabnahme kommen, die jedoch hauptsächlich auf leere Wasser- und Glykogenspeicher zurückzuführen ist. Dieser anfängliche Gewichtsverlust ist zwar motivierend, aber nicht unbedingt ein Indikator für den tatsächlichen Fettabbau.

Es wird allgemein empfohlen, langsam und stetig Gewicht zu verlieren, etwa 0,5 bis ein Kilogramm pro Woche. Wenn du dich an eine gesunde Ernährung hältst und regelmäßig körperlich aktiv bist, kannst du in der Regel nach einigen Wochen erste sichtbare Erfolge feststellen. Von Crash-Diäten solltest du besser abstand nehmen. 

Beachte, dass der Abnehmprozess individuell ist und nicht linear verläuft. Es gibt Zeiten, in denen das Gewicht stagnieren kann, selbst wenn du gesunde Routinen beibehältst. Das ist normal und liegt wahrscheinlich an Wassereinlagerungen oder daran, dass du mehr Muskeln aufgebaut hast. Denn diese wiegen mehr als Fett. Geduld und Durchhaltevermögen sind entscheidend, um langfristig erfolgreich abzunehmen und einen gesunden Körper zu erreichen.

Das könnte dich auch interessieren
Grapefruit zum Abnehmen
News

Erfrischende Grapefruit-Diät: So positiv wirkt die Power-Frucht auf deinen gesamten Körper

  • 22.02.2024
  • 17:35 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group