Vier Welten, vier Geschichten - und ein Erbe, das alle vereint: Der Tod des schwer reichen Bauunternehmers Axel Brock bringt zutage, was jahrelang verborgen blieb: Neben seiner Vorzeige-Ehe mit Melissa (Sarah Maria Besgen) und den gemeinsamen Kindern Jascha (Anno Kaspar Friedrich von Heimburg) und Maria (Josephine Martz) hinterlässt der Unternehmer drei uneheliche Kinder: Jenni, Anja und Daniel.

Jenni (Anna Mennicken) ist in der Imbissbude ihrer Eltern groß geworden und steuert mit schlecht bezahlten Aushilfsjobs ihren Anteil zur Haushaltskasse bei. Anja (Franziska Breite) verdient ihren Lebensunterhalt in einer Table-Dance-Bar und verfolgt den Traum, mit ihrem Freund Rocko (Marc Barthel) eine Familie zu gründen. Daniel (Raphaёl Vogt) hat alles verloren, sein bürgerliches Leben hinter sich gelassen und lebt auf der Straße. 

So stellt das Schicksal am Tag der Testamentseröffnung für alle Beteiligten die Weichen neu. Die Bühne ist frei für Intrigen, Dramen, Machtspiele, aber auch große Gefühle, Zusammenhalt und die individuelle Suche nach dem Platz im Leben …

In weiteren Rollen: Anne Brendler und Mirco Reseg als Jennis Eltern Elke und Mike sowie Lennart Borchert als ihr Bruder Basti. Thomas Morris und Niki Finger spielen Melissas intrigante Gegenspieler Olaf und Bea Brock, Varol Sahin ist Melissas Assistent Tarek Alici und Taynara Wolf das It-Girl Ines Fischer, die behauptet, ebenfallseine eine uneheliche Tochter von Axel Brock zu sein. Michael Krabbe, Gabriel Merz, Felix Lampert und Martin Augustin Schneider machen die Stammbesetzung komplett.

Produzent Christian Popp (Producers at Work): "'Alles oder Nichts' ist eine zeitgemäße 'Glamour-Soap', die alle Sehnsüchte nach Ruhm, Macht und Reichtum bedient. Wir erzählen diese schillernde Welt im krassen Gegensatz zu den Underdogs. Die Kampflinie geht mitten durch die Familie und die Liebe steht auf dem Spiel. Alles geht, aber die Protagonisten können auch alles verlieren. 'Alles oder Nichts' will polarisieren und soll auch versöhnen. Insofern ist es auch ein Spiegelbild unserer Zeit."

Produziert wird die neue Daily von Producers at Work (Produzent Christian Popp), die bereits die Kultserie "Anna und die Liebe" (2008 – 2012) für SAT.1 realisiert haben.

SAT.1 zeigte die Daily Soap ab 7. Januar exklusiv online. Die komplette Serie besteht aus 105 Folgen und einem großen Finale für unsere Helden. Die letzte Folge geht am Freitag, 22. März online.