Josephine Schmidt

Geburtstag: 29. Septmeber 1980 (Potsdam)

Josephine Schmidt, in Potsdam geboren, ist eine Film- und Seriendarstellerin, sowie Synchronsprecherin. Mit 22 ergatterte Sie die Rolle der Paula Rampf in der Seifenoper GZSZ, weitere Fernsehproduktionen folgten, wie die SAT.1-Produktion R.I.S - Die Sprache der Toten. Neben einigen Theateraufführungen ist Josephine Schmidt seit 2004 als Synchronsprecherin in vielen Serien und Filmen tätig.

Josephine Schmidt nahm Schauspielunttericht bei Engelbert von Nordhausen, Nina Claassen, Jürgen Elbers. Außerdem absolvierte sie einen Kameraworkshop bei Dorothea Neukirchen, sowie einen Casting Workshop bei N. Bishop. Darüber hinaus machte sie ein Studium der Rechtswissenschaften an der FernUni Hagen. 

Von Anfang 2009 bis November 2010 spielte sie Mia Polauke in der Telenovela Anna und die Liebe und mimte so in der zweiten Staffel die weibliche Hauptrolle. 

Im Anschluss daran widmete sie sich wieder dem Synchronsprechen und Fernsehserien, wie Heiter bis tödlich oder Josephine Klick - Allein unter Cops.  

Josephine Schmidt spielt Mia Maschke "Anna und die Liebe".

Filmographie (Auswahl)

2014 Josephine Klick - Allein unter Cops
Seit 2012 Heiter bis tödlich: Zwischen den Zeilen
2011 Flaschendrehen
2009 bis 2010 Anna und die Liebe
2010 Der letzte Bulle 
2009-2010 Anna und die Liebe 
2008 Plötzlich Papa 
2007 R.I.S.
2002-2008 GZSZ