„Ich hab schon immer davon geträumt, ins Fernsehen zu kommen.“

Der 1,87 Meter große Kanadier wurde als Sohn zweier Englischlehrer geboren und hat einen älteren Bruder. Auch er wäre beinahe Lehrer geworden, entschied sich dann aber kurz vor Abschluss seines Studiums für einen Richtungswechsel und nahm eine Rolle in der US-Seifenoper "One Life to Live" an. Diese Premiere als Schauspieler zahlte sich aus und brachte Fillion eine Emmy-Nominierung ein. Joss Whedon engagierte ihn 2002 für die Hauptrolle in der kurzlebigen Science Fiction-Serie "Firefly", die trotz nur elf Folgen eine riesige Fangemeinde begeistern konnte.

Nach der Absetzung besetzte Whedon ihn im selben Jahr für eine Rolle in der siebten und finalen Staffel von "Buffy - Im Bann der Dämonen". 2005 kehrte er für die Rolle des Captain Malcolm Reynolds aus "Firefly" im Kinofilm "Serenity" zurück. Weitere Horror- und Liebesstreifen folgten. 2007 zog Fillion schließlich in die Wisteria Lane und verkörperte die Rolle des Dr. Adam Mayfair in "Desperate Housewives".

Seit 2009 spielt er die Hauptrolle in "Castle". 2012 und 2013 gewann er den People’s Choice Award in der Kategorie „Bester Darsteller: TV-Drama“.

(Quelle Zitat: IMDb.com)

Filmografie (Auswahl)

2014 Guardians of the Galaxy
2013 Die Monster Uni (Synchronstimme im Original)
seit 2009 Castle (Serie)
2007-2008 Desperate Housewives (Serie)
1994-2007 One Life to Live (Serie)
2006 Lost (Serie)
2005-2006 Die Liga der Gerechten (Serie)
2005 Serenity - Flucht in neue Welten
2002-2003 Firefly (Serie)
2003 Buffy - Im Bann der Dämonen (Serie)
1998 Der Soldat James Ryan
1996 Chaos City (Serie)

Nathan Fillion: Die besten Bilder