Zutaten fürPortionen

0 Für die Macaron-Masse
120 gMandeln, ungeschält & gemahlen
200 gPuderzucker
98 gEiweiß
26 gZucker
0 Für die Pistazien-Praliné
56 gPistazien
34 gZucker
9 gWasser
0 Salz, Vanille
0 Für die Pistazien-Ganache
70 gweiße Schokolade
35 gSahne
3 gGlukose
5 gButter
20 gPistazien-Praliné
0 Für das Cassis-Gelee
62 gCassispüree
15 gZucker
3 gZitronensaft
2 gPektin

Pistazien-Cassis Macarons: Rezept und Zubereitung

Ablauf

Erst die Macaron-Masse zubereiten. Während der Ruhe-Zeit mit der Zubereitung der Pistazien-Praliné beginnen. Während die Macaron-Halbschalen im Ofen sind, Pistazien-Ganache herstellen und mit dem Praliné verrühren. Zur Seite stellen. Macarons aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Jetzt das Cassis-Gelee kochen. Jeweils 2 Macaron-Hälften passend zusammenlegen. Auf eine Hälfte mit einer Lochtülle Ringe der Pistazien-Ganache aufdressieren und mittig das Cassis- Gelee einfüllen, mit zweiter Schale deckeln. Diesen Ablauf für alle Macarons wiederholen. Nach Belieben ausdekorieren.

Für die Macaron-Masse

Eiweiß aufschlagen, dann den Zucker langsam einrieseln lassen. Eischnee vorsichtig unter die gesiebte Puderzucker-Mandel Mischung heben. Die Masse so lange vorsichtig rühren, bis sie zähflüssig vom Spatel läuft. Mit einer 10er Lochtülle gleichmäßig auf eine Silikonmatte dressieren. Das Blech vorsichtig auf den Tisch klopfen, dann für etwa 30 Minuten draußen stehen lassen, bis sich an der Oberfläche eine Haut gebildet hat. Bei 165°C etwa 12 Minuten backen.

Herstellung der Pistazien-Praliné

Wasser mit dem Zucker aufkochen. Pistazien dazu geben und karamellisieren. Zum Auskühlen auf ein Blech geben und anschließend in einem Food-Prozessor mit Salz & Vanille zu einer Praliné-Masse mixen.

Herstellung der Pistazien-Ganache

Sahne und Glukose aufkochen. Anschließend über die weiße Schokolade geben und mit der Butter emulgieren. Praliné einrühren, auskristallisieren lassen und anschließend in eine Spritztülle füllen.

Für das Cassis-Gelee

Das Cassispüree zusammen mit dem Zitronensaft aufkochen. Zucker und Pektin verrühren, zum kochenden Püree geben und unterrühren. Unter ständigem Rühren erneut aufkochen lassen. Zum Auskühlen zur Seite stellen.

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte der Staffel