- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Nur zwei Stunden Zeit

So frei dürfen die Kandidaten von "Das große Backen" selten arbeiten. Beim Thema "Holländischer Vlaai" sind ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt - naja, fast. Das Backwerk muss innerhalb von zwei Stunden fertig sein, um von der Jury aus Bettina Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs verkostet zu werden.

"Die Herausforderung wird wirklich die Zeit", befürchtet Jennifer, die den Sieg in der Show unbedingt für ihre zwei Töchter holen will. Nicht ganz unberechtigt, wenn man bedenkt, dass der Vlaai mindestens 30 bis 40 Minuten in den Ofen muss, um die perfekte Konsistenz zu erreichen.

Im Clip: Vorschau auf die Folge heute

"Ich hoffe, die Jury wird fliegen"

In der letzten Woche freute sich Sara riesig, weil sie der Jury zeigen konnte, dass sie nicht nur backen, sondern auch kochen kann. Ihren Höhenflug aus Folge 3 will die 31-Jährige im Backzelt nun unbedingt fortsetzen. "Ich hoffe, die Jury wird fliegen", sagt sie, als sie ihren Vlaai aus dem Ofen holt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. 

So packt Steve schon seine Niederländisch-Sprachkenntnisse aus und Laura lässt in der Vorschau erahnen, dass sie mit ihrem Kuchen mehr als zufrieden ist.

Wer backt diesmal am besten? Und: Wer kann mit seiner Kreation nicht überzeugen und muss "Das große Backen" 2020 leider verlassen? Das erfährst du heute um 17:25 Uhr in SAT.1 und auf Joyn. Viel Spaß!

Die lustigsten Momente aus Folge 4