- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN SCHOKO-MOLLY-CAKE
3 Eier
250 gZucker
250 gSahne
220 gMehl
30 gBackkakao
11 gBackpulver
0 FÜR DIE SCHOKO-GANACHE
100 gZartbitterkuvertüre
100 gVollmilchkuvertüre
300 gSahne
60 gButter, weich
0 FÜR DAS ERDNUSS-PRALINÉ
300 gErdnüsse, geröstet und gesalzen
150 gZucker
0 FÜR DAS ERDNUSS-CRUNCH
100 gErdnüsse, geröstet und gesalzen
600 gZucker
10 gWasser
0 FÜR DAS MEERSALZ-KARAMELL
45 gZucker
45 gGlukose
40 gButter
125 gSahne
1 gMeersalz
0 FÜR DIE CRANBERRY-TRÄNKE
100 gWasser
100 gZucker
2 ELCranberry-Marmelade
0 FÜR DIE SCHOKO-GANACHE (EINSTRICH)
200 gZartbitterschokolade
100 gSahne
0 FÜR DIE SCHOKO-RAKETE
250 gZartbitterschokolade
0 Raketenform
0 FÜR DIE DEKO
1 kgFondant, hellblau
20 gFondant, rot
20 gFondant, orange
20 gFondant, gelb
0 Lebensmittelgelfarbe (rot, gelb, silber, weiß)
0 Lebensmittelstift, schwarz
0 Kakaobutterfarbe, silber
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 150 Minuten

Motivtorte Rakete: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 45-60 Minuten
Temperatur: 170°C Umluft
Backform: 1x Backring, Ø 15cm (Höhe 10cm)

Schritt 1: Zubereitung des Schoko-Molly-Cakes

Den Backofen vorheizen und den Backring mit Backpapier vorbereiten. Den Zucker mit den Eiern aufschlagen, bis die Masse eine deutlich hellere Farbe bekommt und sich das Volumen verdoppelt. Nun das Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver sieben, zu der Ei-Zucker-Masse geben und das Ganze auf niedriger Stufe rühren. In einer separaten Schüssel die Sahne aufschlagen und vorsichtig unter den Schoko-Teig heben. Den Teig in den Backring geben und auf mittlerer Schiene backen. Nach der Backzeit den Kuchen auskühlen lassen.

Schritt 2: Für die Schoko-Ganache

Die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. In einem Kochtopf die Sahne zum Kochen bringen. Die heiße Sahne über die fein gehackte Schokolade gießen und eine Minute warten, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Nun die Ganache glattrühren, bis eine ideale Emulsion entsteht. Anschließend die weiche Butter in Stücken zu der lauwarmen Ganache geben und weiter rühren, bis sie glatt und glänzend wird. Die Ganache in den Kühlschrank stellen, bis sie fest-cremig wird. Kurz vor der Verwendung die Ganache in einen Spritzbeutel mit einer runden 14 mm Lochtülle füllen.

Schritt 3: Für das Erdnuss-Praliné

In einem Kochtopf den Zucker bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren erwärmen, bis eine schöne Karamellfarbe entsteht und eine flüssige Konsistenz erreicht ist. Das Karamell auf eine Silikon-Matte gießen und warten bis es kalt und hart wird. Nun die Erdnüsse und das harte Karamell in einen Mixer geben und mixen, bis eine cremige, halbflüssige Masse entsteht. Kurz vor der Verwendung die Creme in einen Spritzbeutel mit einer 10 mm Lochtülle füllen.

Schritt 4: Herstellung des Erdnuss-Crunch

In einem Kochtopf Zucker und Wasser auf 110°C erhitzen und zu einem Sirup kochen. Die Erdnüsse dazu geben und so lange rühren, bis sie karamellisieren. Anschließend die karamellisierten Erdnüsse auf einem Stück Backpapier verteilen. Die Erdnüsse auskühlen lassen und dann grob hacken.

Schritt 5: Für das Meersalz-Karamell

In einem Kochtopf Glukose und Zucker auf max. 170°C erhitzen, bis eine schöne braune Farbe erreicht ist. Die Sahne in einem separaten Kochtopf zum Kochen bringen. Wenn das Zucker-Glukose-Gemisch die gewünschte Farbe erreicht hat, die heiße Sahne dazu gießen und unter ständigem Rühren 2 Minuten köcheln lassen. Nun das Karamell in eine Schüssel geben und auf 50°C runterkühlen. Anschließend die Butter und das Meersalz unter das Karamell rühren und mit einem Stabmixer einmal durchmixen. Das Meersalz-Karamell in einen Spritzbeutel füllen.

Schritt 6: Für die Cranberry-Tränke

Das Wasser mit dem Zucker und der Cranberry-Marmelade in einem Topf aufkochen, bis die Zuckerkristalle vollständig geschmolzen sind. Die Tränke vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Schritt 7: Für die Schoko-Ganache (Einstrich)

Die Schokolade fein hacken. In einem Kochtopf die Sahne zum Kochen bringen. Nun die heiße Sahne über die gehackte Schokolade gießen und eine Minute warten, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Nun die Ganache glattrühren, bis eine ideale Emulsion entsteht. Die Ganache in den Kühlschrank stellen, bis sie fest-cremig wird.

Schritt 8: Für die Schoko-Rakete

Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen, bis eine Temperatur von 45°C erreicht ist. Dann auf 27°C abkühlen lassen, um es dann erneut auf 30°C zu erwärmen. Die temperierte Schokolade in eine Raketen-Form gießen und kaltstellen. Nach etwa 15 Minuten, wenn die Schokolade noch weich ist, 2 Spieße einstecken und weiter kühlen, bis sie hart wird.

Schritt 9: Fertigstellung

Den ausgekühlten Boden in vier gleichmäßige Schichten schneiden. Auf ein Cakeboard ein wenig Schoko-Ganache streichen und die erste Bodenschicht aufsetzen. Abwechselnd Schoko-Ganache, Meersalz-Karamell und Erdnuss-Praliné ringförmig aufdressieren. Jetzt eine Schicht Erdnuss-Crunch darauf verteilen und die nächste Bodenschicht auflegen. Die Schichtung wiederholen, bis alle Böden verbraucht sind. Die fertig geschichtete Torte für 20 Minuten im Eisfach kaltstellen. Die gekühlte Torte mit der Einstrich-Ganache komplett einstreichen und kühlstellen.

Schritt 10: Dekorieren

Die Torte mit dem hellblauen Fondant eindecken. Den roten, gelben und orangenen Fondant ausrollen, zurechtschneiden und zu einer Flamme aufeinander kleben. Mit der silbernen Lebensmittelfarbe die Unterseite der Rakete auf die Torte malen, kurz anziehen lassen und die Flamme aufkleben. Neben die Flamme die beiden explodierenden Feuerbälle malen. Die Schoko-Rakete aus der Form nehmen, mit der silbernen Kakaobutter-Farbe bemalen und mit den Spießen in die Torte stecken. Mit dem schwarzen Lebensmittelstift Details ausarbeiten und mit weißer Lebensmittelfarbe kleine Wolken auf die Torte malen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung