Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN VANILLE-BISKUIT:
3 Eier
1 PriseSalz
80 gZucker
1 ELVanillezucker
120 gMehl Typ 405
1 TLBackpulver
1 HandvollMandeln, gehackt
1 FÜR DEN STREUSEL-BODEN:
150 gMehl
75 gkalte Butter
75 gZucker
2 FÜR DIE MASCARPONE-QUARK-CREME:
500 gMagerquark
250 gMascarpone
1 TLVanille-Paste
70 gPuderzucker
400 mlSahne
2 Zitronen (Abrieb, 1 EL)
2 Pck.Sahnesteif
3 Pck.Gelatine-Fix
1 TLGelfarbe, blau
3 FÜR DEN DRACHENFRUCHT-SMOOTHIE:
2 Drachenfrucht - Pitaya Pink
1 Mango, gefroren
1 Banane, gefroren
2 Pck.Gelatine-Fix
1 Pck.Vanillezucker
1 ggf. Puderfarbe, rosa
4 FÜR DAS BAISER:
3 Eiweiß
150 gfeiner Zucker
1 ELZitronensaft
1 TLCream of Tartar
1 PriseSalz
1 Gelfarbe, blau, pink, gelb, orange, rot
5 FÜR DIE DEKO:
1 Große, essbare Perlen, perlmuttfarben
3 Sternfrüchte
1 Puderfarbe gold, weiß, schwarz
1 Pinsel dünn, rund
1 Lebensmittelkleber
4 clWodka
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 90 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Simones "Ein Tag am Meer"

Backzeit Vanille-Biskuit: 25-30 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: PME-Form, ∅20 cm

 

Backzeit Streusel: 20 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: Backblech

 

Backzeit Baiser: 60 Minuten

Temperatur: 120°C Ober-/Unterhitze

Backform: Backblech

 

 

Für den Biskuit

Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit Salz in der Küchenmaschine steif schlagen. Zucker und Vanillezucker dazugeben und zu einer samtig-glänzenden Masse verrühren. Auf mittlerer Stufe Eigelbe nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, über die Masse sieben und mit einem Spatel vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form geben, eine Handvoll gehackte Mandeln darüber geben und für 15-20 Minuten backen.

 

Für die Streusel

Die Butter mit Mehl und Zucker per Hand verkneten und in die mit Backpapier vorbereitete Form bröseln. Die Streusel für etwa 20 Minuten backen.

 

Für den Drachenfrucht-Smoothie

Die beiden Drachenfrüchte, und die Mango schälen und mit der gefrorenen Banane zu einem Brei pürieren. Mit Vanillezucker abschmecken und nach Bedarf Gelatine-Fix zum Andicken einrühren. Bis zur weiteren Verarbeitung kaltstellen.

 

Für das Baiser

Das Eiweiß in eine fettfreie Schüssel geben und kurz aufschlagen. Direkt 1 Prise Salz, das Cream of Tartar und ein paar Tropfen Zitronensaft hinzufügen und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schaumig schlagen. Nun den Zucker unter ständigem Rühren nach und nach einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Das Eiweiß in eine Spritztülle füllen und auf dem Backpapier aufspritzen. Hierfür kann die vorbereitete Schablone sichtbar unter das Backpapier gelegt werden. Im Backofen für ca. 60 Minuten austrocknen lassen.

 

Für die Mascarpone-Quark-Creme

Den Magerquark , die Mascarpone, Vanillepaste, Puderzucker und Zitronenabrieb verrühren und mit Gelatine-Fix abbinden. Sahne mit Sahnesteif aufschlagen, unter die Masse heben und mit der Gelfarbe hellblau einfärben. Einen kleinen Teil der Creme für die Befüllung der Baiser-Muscheln und den Rest zur weiteren Verarbeitung beiseitestellen.

 

Für die Fertigstellung

Den Tortenring mit der Folie auskleiden und den Biskuitboden in den Ring legen. Den Boden leicht mit Mascarpone-Quark-Creme bestreichen. Das Sternobst in gleich-große Scheiben schneiden und am Rand in die Form legen und zur Stabilisation leicht in die Creme drücken. Die Mascarpone-Quark-Creme bis zum oberen Rand der Sternfrucht weiter einfüllen. In der Mitte Platz lassen und den Drachenfrucht-Smoothie einfüllen. Mit dem Rest der Mascarpone-Quark-Creme abschließen und glattstreichen. Die Streusel auf der Torte verteilen und mit der Baiser-Dekoration verzieren.