Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN PASSIONSFRUCHT-RÜHRTEIG:
5 Eier
200 gbrauner Zucker
1 PriseSalz
100 mlPassionsfruchtsaft
50 mlspanischer Vanille-Likör (z.B. Likör 43)
150 mlSonnenblumenöl
1 ,5 TLVanille-Paste
300 gMehl
1 ,5 TLBackpulver
2 FÜR DIE COCKTAIL-TRÄNKE:
300 mlPassionsfruchtsaft
80 mlspanischer Vanille-Likör (z.B. Likör 43)
50 mlkalte Sahne
3 FÜR DAS PASSIONSFRUCHT-GELEE:
2 Zitronen (Abrieb)
15 Passionsfrüchte (2 für die Deko übrig lassen)
16 gvegetarisches Geliermittel
300 mlPassionsfruchtsaft (kalt)
4 FÜR DIE VANILLE-LIKÖR-MASCARPONE-CREME:
200 mlSahne
300 gFrischkäse
300 gMascarpone
5 TLSan Apart
1 TLVanille-Paste
5 FÜR DIE SWISS-MERINGUE-PASSIONSFRUCHT-BUTTERCREME:
90 gEiweiß (ca. 3 Eier)
140 gZucker
250 gButter (Zimmertemperatur)
1 PriseSalz
1 Lebensmittelgelfarbe, gelb, orange
1 Etwas Passionsfrucht-Aroma
6 FÜR DAS COCKTAILGLAS:
100 mlPassionsfruchtsaft
80 mlspanischer Vanille-Likör (z.B. Likör 43)
50 mlkalte Sahne
7 FÜR DIE DEKORATION:
1 Packung
500 gbrauner Zucker
1 Lebensmittelfarbpulver, grün, braun
150 gFondant, grün
1 Cocktailglas
1 Cocktailschirmchen
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Tammys "Solero Summer"

Backzeit: ca. 30 Minuten

Temperatur: 200°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2 xØ 22 cm PME-Backform

 

Für den Maracuja-Rührkuchen:

Die Eier zusammen mit Zucker, Salz und der Vanille-Paste in der Küchenmaschine sehr schaumig aufschlagen. Passionsfruchtsaft, Likör und das Sonnenblumenöl miteinander vermischen und langsam unter die Eier-Masse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und vorsichtig mit einem Teigspatel unter die Masse heben. Den Teig gleichmäßig auf die zwei mit Backpapier ausgelegten Backformen verteilen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.

 

Für die Passionsfrucht-Gelee:

Das Fruchtfleisch von 13 Passionsfrüchten separieren, in einen Topf geben und kurz aufkochen. Anschließend die heiße Masse durch ein Haarsieb streichen, um die Kerne aus dem Püree zu entfernen. Das aufgefangene Püree in einen Messbecher füllen und mit Passionsfruchtsaft auf 500 ml auffüllen. Die gesamte Masse zurück in den Topf geben, den Abrieb der beiden Zitronen dazugeben und mit dem vegetarischen Geliermittel nochmals aufkochen. Die Fruchtmasse gleichmäßig auf fünf mit Frischhaltefolie ausgelegte Teller (ca. Ø 20 cm) geben und in die Kühlung stellen.

 

Für die Vanille-Likör-Mascarpone-Creme:

Die Sahne mit einem TL San Apart in der Küchenmaschine steif schlagen und kühl stellen. Die Mascarpone mit Frischkäse, Vanillepaste, Vanille-Likör und dem restlichen San Apart mischen und kurz mit dem Handrührgerät zu einer glatten Creme aufschlagen. Nun die Creme nach Belieben mit Puderzucker süßen. Die geschlagene Sahne unterheben und die Vanille-Likör-Mascarpone-Creme kalt stellen.

 

Für die Swiss-Meringue-Passionsfrucht-Buttercreme:

Das Eiweiß mit dem Zucker mischen und unter ständigem Rühren über einem heißen Wasserbad auf 70°C erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, die Eiweiß-Masse in der Küchenmaschine mit einer Prise Salz kalt ausschlagen, bis eine feste abgekühlte Baiser-Masse entsteht. Dann auf niedriger Stufe die Butter nach und nach in kleinen Portionen dazugegeben.

Die Buttercreme so lange schlagen, bis eine helle und homogene Creme entsteht. Währenddessen das Passionsfrucht-Aroma einträufeln lassen und zwischendurch abschmecken.

Die fertige Buttercreme in drei gleich große Portionen aufteilen. Eine der Portionen in einem hellen Gelbton und eine in einem hellen Orangeton einfärben. Die dritte Portion weiß lassen. Alle drei Buttercremes in Spritzbeutel umfüllen.

 

Für die Cocktail-Tränke:

Aus ca. 100 ml Passionsfruchtsaft, 80 ml Likör und einem Spritzer Sahne den Cocktail herstellen.

 

Für die Schichtung:

Die beiden Passionsfrucht-Böden jeweils längs in 3 gleich hohe Böden teilen, sodass insgesamt 6 Bodenschichten entstehen. Die erste Bodenschicht mit etwas Passionsfrucht-Buttercreme auf das Cakeboard kleben und mit dem Cocktail-Gemisch tränken. Eine der 5 gekühlten Passionsfrucht-Gelee-Einlagen auf die Mitte des Bodens legen. Mit der hellen Buttercreme einen dezenten Ring am oberen Rand des Bodens aufspritzen und dann den Buttercreme-Ring mit der Vanille-Likör-Mascarpone-Creme glatt auffüllen. Diese Schichtung nun noch 4 Mal wiederholen und mit der 6. Bodenschicht als Deckel abschließen. Den oberen Boden der Torte ebenfalls mit dem Cocktail tränken. Dann die Buttercreme am Rand der Torte außen glatt streichen, um die Krümel damit zu binden. Dann die Torte für ca. 10 Minuten kühl stellen.

 

Für den Ombré-Einstrich:

Die farbige Buttercreme jeweils zu einem Drittel von unten nach oben außen an der Torte aufspritzen: Zuerst die orangefarbene Buttercreme rund um die Torte aufspritzen, dann die gelbe Buttercreme und anschließend mit der weißen Buttercreme abschließen. Den Deckel der Torte mit der weißen Buttercreme glatt einstreichen. Die Cremes mithilfe eines Schabers glatt streichen.

Dann die Torte auf eine Präsentierplatte stellen. Vorab die Platte mit reichlich braunem Zucker ausstreuen. Achtung: etwa 200g des braunen Zuckers übrig lassen. Dann die Torte erneut in die Kühlung geben.

 

Für die Dekoration:

Die Candy Melts über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Torte aus der Kühlung nehmen, auf einen Drehteller stellen und ein Dripping aus den Candy Melts am oberen Rand der Torte gleichmäßig auftragen und an den Rändern herunterlaufen lassen. Ebenso den Rand des Cocktailglases mit einem Drip aus den Candy Melts versehen. Das Glas zusätzlich mithilfe von Candy Melts und braunem Zucker mit einem Zucker-Rand versehen.

Das Cocktailglas nun auf die Torte stellen und mit etwas von den geschmolzenen Candy Melts befestigen und mit Passionsfruchtsaft, Likör und Sahne befüllen und mit Cocktailschirmchen etc. ausdekorieren. Den Deckel der Torte rund um das Cocktailglas mit braunem Zucker bestreuen. Abschließend aus grünem Fondant Palmblätter modellieren, mit Puderfarbe schattieren und auf der Torte platzieren. Die Präsentationsplatte und die Torte nun nach Belieben mit halbierten Passionsfrüchten und essbaren Blüten ausdekorieren.

Zum Video >>