Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN KÜRBISKERNBODEN
6 Eigelbe
240 gZucker
6 Eiweiße
120 gZucker
150 gButter
200 gKürbiskerne, gehackt
120 gMehl
50 gKürbiskernöl
5 gBackpulver
360 gMandelgrieß
1 PriseSalz
2 APRIKOSENGELEE
500 gAprikosenpüree
5 BlattGelatine
1 nach GeschmackZucker
1 Zitroneden Saft davon
1 PriseSalz
3 NOUGAT-GANACHE Nougat-Ganache:
600 gNougat
30 gKürbiskernöl
150 mlSahne
80 gHaselnusslikör (z.B. Frangelico)
4 KNUSPER-CRUNCH
100 gKnusper-Schokoperlen
5 DEKOR
500 gFondant, weiß
1 kgFondant, rot
100 gFondant, schwarz
1 Lebensmittelfarbe, braun (vorzugsweise Airbrush)

Zubereitung

Backzeit: 30-40 Minuten

Temperatur: 170°C Umluft

Backform: Blech, 2 x Ø 16 cm Backring

 

Für den Kürbiskernboden:

Die Kürbiskerne hacken und zusammen mit dem Mandelgrieß, dem Backpulver, dem Mehl und dem Salz in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen.

Die Eigelbe und 120 g Zucker in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen schaumig schlagen.

Parallel die Eiweiße und 120g Zucker mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Nun in die Eigelb-Schaummasse nach und nach abwechselnd die trockene Zutatenmischung, die geschmolzene Butter und das aufgeschlagene Eiweiß von Hand unterheben.

Zum Schluss das Kürbiskernöl ebenfalls von Hand unterheben.

Den fertigen Teig gleichmäßig auf dem mit Backpapier belegten Blech verteilen und auf der mittleren Schiene 30-40 Minuten backen.

Nach dem Backen das Blech mit dem Boden in die Kühlung geben

 

Für das Aprikosengelee:

Das Aprikosenpüree in eine Schüssel geben und mit etwas Zucker, Zitronensaft und Salz abschmecken.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, die aufgequollenen Blätter in einem Topf erhitzen und mit der Hälfte des Pürees angleichen: Dafür die Hälfte des Pürees zur heißen Gelatine in den Topf geben und verrühren. Sollten noch Klümpchen vorhanden sein erneut kurz erwärmen, bis die Masse glatt ist.

Die Gelatine-Masse nun zum restlichen Püree geben und mit einem Schneebesen von Hand verrühren.

Abschließend die 2 Backringe mit Alufolie einschlagen, zu gleichen Teilen mit das Aprikosengelee befüllen und in die Kühlung geben.

Für die Nougat-Ganache:

Den Nougat und das Kürbiskernöl zusammen in eine Schüssel geben. Die Sahne im Topf aufkochen. Sobald sie hochkocht, die Sahne über die Nougat-Kürbiskernöl-Mischung gießen. Alles verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Abschließend die Nougat-Ganache mit dem Likör abschmecken und kalt stellen.

Für die Schichtung:

Aus dem ausgekühlten Kürbiskernboden 3 gleich große Böden nach der folgenden Skizze zuschneiden:

 

Zuschneidgrafik

Nun für die Schichtung den 1. Boden mit Nougat-Ganache bestreichen und die Knusperperlen aufstreuen. Dann die Gelee-Einlage auflegen, auf das Gelee ein wenig Nougat-Ganache aufstreichen und den 2. Boden aufsetzen.

Diese Schichtung wiederholen und mit dem 3. Boden abschließen.

Die fertig geschichtete Torte in die Kühlung geben.

Die gekühlte Torte mit dem Sägemesser in die Form eines Boxhandschuhs schnitzen.

Nun den Handschuh komplett mit der Nougat-Ganache einstreichen. Aus den abgeschnittenen Kuchenresten und ein wenig Ganache den Daumen formen, ankleben und ebenfalls einstreichen. Dann die Torte erneut kalt stellen.

 

Für die Fertigstellung:

Während die Torte kühlt, ein Cakeboard mit weißem Fondant einkleiden, die Holzoptik einarbeiten, Inschriften einritzen und mit brauner Farbe den letzten Schliff verleihen.

Nun die gekühlte Boxhandschuh-Torte mit dem roten Fondant eindecken und auf das vorbereitete Cakeboard legen. Die Konturen modellieren und Details wie Falten, Nähte etc. herausarbeiten.

Abschließend die Details wie Namen, Schnüre und Mundschutz aus dem restlichen Fondant modellieren und dekorativ auf dem Handschuh bzw. auf dem Cakeboard platzieren.