Zutaten fürPortionen

0 ZITRONEN-ÖLKUCHEN
400 gMehl (Typ 405)
40 gSpeisestärke
15 gBackpulver
260 gZucker
160 gSonnenblumenöl
1 ELVanille zucker
400 gSprudelwasser
½ Zitrone (Abrieb)
40 gSojamilch
1 Prise Salz
0 SCHOKO-CASHEW-CREME
200 gCashewkerne (mindestens 24h in Wasser eingeweicht)
100 gDatteln
200 mlKokos-Crme
2 TLJohannisbrotkernmehl
1 Banane
2 clRum
250 gSoja-Joghurt
3 ELKakao
0 ZIMT-BUTTERCREME
500 gpflanzliche Margarine
1 ELVanillezucker
500 gPuderzucker
2 ELgemahlener Zimt
1 Schuss Rum zum Abschmecken
0 KRISCH-FÜLLUNG
400 gSauerkirschen im Glas
4 TLTapioka-Stärke
3 ELAhornsirup
2 clRum
1 Schuss Rum zum Abschmecken
0 DEKORATION
1 kgweißer Fondant
500 gschwarzer Fondant
100 goranger Fondant
100 gbrauner Fondant
1 Lebensmittelkleber
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Stefanie Hertels Iglu-Motivtorte: Rezept und Anleitung

Backzeit: ca. 60 Minuten

Temperatur: 175°C  Ober-/ Unterhitze

Backform: 1 x PME-Halbkugelform Ø ca. 20 cm

Schritt 1: Zitronen-Ölkuchen

Den Backofen vorheizen, die Halbkugelbackform gut mit Margarine einfetten und mit Mehl bestäuben. Alle Zutaten in der Reihenfolge des Rezeptes in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig aufschlagen. Die gesamte Masse in die vorbereitete Halbkugelform geben und den Zitronen-Ölkuchen nun auf der mittleren Schiene für 50-60 Minuten bei 175°C im Ofen backen.

Schritt 2: Schoko-Cashew-Creme

Die zuvor in Wasser eingeweichten Cashewkerne abtropfen, Datteln kleinschneiden, mit Kokos-Creme, Banane, Soja-Joghurt, Kakao und Rum nach und nach im Mixer zu einer feinen Creme verarbeiten. Abschließend das Johannisbrotkernmehl unterrühren und die Creme kühlstellen.

Schritt 3: Zimt-Buttercreme

Margarine, Vanillezucker und Puderzucker schaumig rühren, dann den Zimt zufügen. Nach Belieben mit etwas Rum abschmecken und die Zimt-Buttercreme bis zur späteren Verwendung beiseitestellen.

Schritt 4: Kirsch-Füllung

Die Kirschen abtropfen lassen. Anschließend mit 2 EL vom abgetropften Kirschsaft, Rum und Ahornsirup köcheln lassen. Tapioka-Stärke mit etwas Flüssigkeit anrühren, zu den Kirschen geben und nochmals aufkochen. Jetzt die Kirsch-Füllung abkühlen lassen und gelegentlich umrühren.

Schritt 5: Fertigstellung

Den Zitronen-Ölkuchen aus der Halbkugelform stürzen. Diesen dann dreimal durchschneiden, sodass vier Boden-Schichten entstehen. Mit dem größten Boden beginnen: Einen Rand aus ca. 1cm Zimt-Buttercreme aufspritzen und in die Mitte Schoko-Cashew-Creme einfüllen. Darauf den zweiten Boden legen und erneut einen Rand Zimt-Buttercreme aufspritzen. In die Mitte Kirsch-Füllung geben. Darauf den dritten Boden auflegen und die erste Schichtung noch einmal wiederholen. Anschließend die gesamte Kuppel-Torte mit Zimt-Buttercreme einstreichen und kühlen.

Schritt 6: Dekoration

Die gekühlte Torte nun mit weißem Fondant komplett überziehen. Dann mit einem Modellierwerkzeug die Eisziegelstruktur andeuten und eine Leiter aus braunem Fondant seitlich am Iglu befestigen. Nun kleine Pinguine aus schwarzem, weißem und orangefarbenem Fondant fertigen und nach Belieben auf der Torte platzieren. Ebenso kleine weiße Schneebälle formen und dekorativ verteilen. Für den Eingang des Iglus einen Streifen weißen Fondant auf einer passenden Unterlage (z.B. Glas, Rolle, Dessertring) trocknen lassen und diesen dann vorne an der Torte befestigen.

Das Video zur Iglu-Motivtorte von Stefanie Hertel gibt es hier: