Teilen
Merken
Das große Promibacken

Rezept: Ingolfs "Honey Beehive"

Staffel 3Episode 513.03.2019 • 20:15

Ingolf möchte mit einem Zitronen-Biskuit, Erdbeer-Holunderblüten-Buttercreme und einem Kern aus marinierten Erdbeeren überzeugen in Form eines Bienenstocks. Das Rezept zu dieser Torte gibt es unter diesem Video.

Zutatenliste

Zitronenbiskuit:

  • 10 Eier
  • 2 Eigelbe
  • 375 g Kristallzucker
  • 3 g Salz
  • 2 Zitronen, Abrieb
  • ½ Vanilleschote (Mark)
  • 75 g Holunderblütensirup
  • 260 g Weizenstärke
  • 235 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 160 g Butter
  • 150 g Kuvertüre, Zartbitter

 

Tränke:

  • 75 g Erdbeermark
  • 75 g Orangensaft
  • 50 g Holunderblütensirup
  • 25 g Honig
  • 50 g Honiglikör

 

Erdbeer-Holunderblüten-Buttercreme:

  • 500 g Erdbeermark
  • 150 g Holunderblütensirup
  • 40 g Cremepulver/Puddingpulver (Sahnegeschmack)
  • 1 Ei
  • 50 g Honig
  • 1250 g Butter, Zimmertemperatur
  • 100 g Honiglikör
  • 3g Salz
  • ½ Vanilleschote (Mark)
  • ¼ Zitrone (Abrieb)

 

Marinierter Erdbeerkern:

  • 600 g Erdbeeren
  • 50 g Honiglikör

 

Dekoration:

  • 1300 g Fondant, hellbeige
  • 150 g Fondant, eigelb
  • 100 g Fondant, schwarz
  • 50 g Fondant, weiß
  • 1 Eiweiß

 

Mein Rezept

Backzeit: 30-40 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 1x Eisbombenform Ø 18cm, 2x Ø 18cm Backring

 

Für den Zitronenbiskuit:

Den Zucker, die Eier, die Eigelbe, das Vanillemark, den Zitronenabrieb und das Salz in einem Topf leicht erwärmen (auf ca. 35-40°C) und in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen schaumig schlagen.

Zuerst den Holunderblütensirup und dann die Weizenstärke zugeben und die Masse komplett schaumig schlagen, bis sie Stand hat.

Anschließend das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben, dann die Butter auflösen und die flüssige Butter ebenfalls von Hand unterheben.

Den fertigen Teig nun gleichmäßig in die Backringe und die Eisbombenform füllen und den Zitronenbiskuit ca. 40 min backen.

Die fertigen Biskuitböden auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

 

Für die Tränke:

Alle Zutaten für die Tränke gut mit dem Schneebesen vermischen und für die spätere Verwendung bereitstellen.

 

Für die Erdbeer-Holunderblüten-Buttercreme:

425 g des Erdbeermarks mit dem Honig, dem Salz, dem Vanillemark, dem Zitronenabrieb und dem Holunderblütensirup unter Rühren kurz aufkochen.

Nun separat die restlichen 75 g Erdbeer-Mark mit dem Puddingpulver klumpenfrei vermischen und dann das Ei mit dem Schneebesen einrühren.

Die Puddingpulvermischung in das gekochte Erdbeermark einrühren und beides zusammen noch einmal gut aufkochen. Dann den fertigen Pudding abkühlen lassen.

Den kalten Erdbeerpudding anschließend in der Küchenmaschine kurz aufrühren, die Butter und den Honiglikör zugeben und dann alles gemeinsam zu einer luftigen Buttercreme aufschlagen.

 

Für den marinierten Erdbeerkern:

Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, vom Strunk befreien und in Viertel schneiden. Dann die geschnittenen Erdbeeren vorsichtig mit Honiglikör vermischen.

  

Für die Schichtung:

Den Zitronenbiskuit aus den Backringen lösen und in mindestens 5 Biskuitscheiben schneiden. Aus 3 der Biskuitschichten mittig ein ca. 6 cm großes Loch ausstechen.

Bis auf die 5 Scheiben allen restlichen gebackenen Biskuit in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Als untersten Boden eine Scheibe ohne Loch verwenden, diese dünn mit der geschmolzenen dunklen Kuvertüre bestreichen und mit der bestrichenen Seite nach unten in einen passenden Backring legen. Den Boden nun leicht tränken, glatt mit ca. 250 g Erdbeer-Holunderblüten-Buttercreme bestreichen und ein paar marinierte Erdbeeren aufstreuen.

Nun einen Boden mit Loch auflegen und leicht andrücken und in das Loch ein paar marinierte Erdbeeren geben, bis es bündig gefüllt ist. Auch diesen Biskuitboden tränken und Erdbeer-Holunderblüten-Buttercreme darauf verteilen, aber ohne das Loch zu verdecken.

Dann den nächsten Biskuitring auflegen und das Ganze wiederholen, so dass alle 3 Biskuitringe übereinander liegen und das Loch in der Mitte mit marinierten Erbeeren gefüllt ist.

Nun den letzten Boden ohne Loch auf die Buttercreme auflegen, leicht andrücken und tränken.

Die fertig geschichtete Torte kalt stellen.

 

Anschließend die Eisbombenform dünn mit Öl einpinseln und mit Klarsichtfolie glatt auskleiden.

Die Biskuitwürfel mit den restlichen marinierten Erdbeeren und ca. 300 g der Erdbeer-Holunderblüten-Buttercreme gut vermischen. Diese Masse in die Eisbombenform füllen, leicht andrücken und ebenfalls kühlen.

Dann das Kuchen-Gemisch aus der Eisbombenform lösen und die Folie entfernen.

 

Nun die Sockeltorte aus dem Ring lösen und die Halbkugeltorte darauf platzieren.

Die ganze Torte mit der restlichen Buttercreme glatt einstreichen und erneut kalt stellen.

 

Für die Fertigstellung:

Die Torte mit hellbeigem Fondant glatt eindecken und weiter kühlen.

Dann den Fondant mit einem Lineal quer ringsum einkerben und mit einem Modellierstab längs dazwischen Kerben eindrücken, sodass die Optik eines Bienenkorbs entsteht. Nun mit einem weichen Pinsel und Kakaopulver den Bienenstock leicht schattieren (Achtung: dafür sollte die Torte komplett trocken sein).

 

 

Für die Bienen-Dekoration:

Aus dem gelben Fondant 3 größere und 3 kleinere Kugeln formen und mit etwas Eiweiß je eine große und eine kleine Kugel zusammensetzen. Den schwarzen Fondant dünn ausrollen, in 9 Streifen schneiden und mit je 3 dieser Streifen die größeren Kugeln quer belegen.

Aus dem restlichen schwarzen Fondant die Augen, die Stachel und 1 Flügelpaar herstellen. Aus dem weißen Fondant ebenfalls Flügel für die Bienen formen und diese an den Bienenkörpern befestigen.

Abschließend die Fondant-Bienen auf der Torte anbringen und einige marinierte Erdbeeren dekorativ um die Torte herum verteilen.