"Man hofft einfach, dass man Gelegenheit bekommt, das zu tun, was man liebt - und damit Geld verdient. Damit ist man als Schauspieler schon ein Erfolg. Für den Job eine Auszeichnung zu bekommen, ist irgendwie unwirklich. Ich habe mir nie erlaubt, so weit zu träumen…" (Debra Messing über ihre erste "Emmy") 

Debra Messing zeigt schon in der High School Talent für die Schauspielerei und den nötigen Ehrgeiz, ihren Traum zu einem Beruf zu machen. Ihre Eltern ermutigen sie ausdrücklich, verlangen aber, dass Debra eine ordentliche Ausbildung absolviert.

Messing studiert Theaterwissenschaften an der Brandeis University in Waltham und schließt 1990 mit Auszeichnung  ab. Anschließend erhält sie einen der begehrten Plätze im Graduate Acting Program an der New York University.

Ab Mitte der 90er Jahre spielt Messing ihre ersten TV- und Filmrollen. Den internationalen Durchbruch schafft sie 1998 mit dem Serienhit "Will & Grace".  Bis 2006 spielt Messing die Hauptrolle in der langlebigen Sitcom, gewinnt einen Screen Actors Guild Award (2004) und eine "Emmy" (2003) für den Part.

Danach spielt Messing u.a. Hauptrollen in den TV-Serien "The Starter Wife – Alles auf Anfang" (2007) und "Smash" (2012/2013). Seit 2014 ist sie in der Titelrolle der Serie "Detective Laura Diamond" zu sehen.

Privat: Debra Messing hat einen Sohn aus ihrer Ehe mit dem Schauspieler und Autor Daniel Zelman (2000 bis 2012). Ihrem Kollegen Will Chase kommt sie 2012 bei den Dreharbeiten zu "Smash" näher. Im Oktober 2014 beenden die beiden die Beziehung, bleiben nach Angaben von "US Weekly" aber enge Freunde. Ihr Leben als allein erziehende Mutter beschreibt sie im Februar 2016 in der US-Late-Show mit Stephen Colbert so: "Es ist ein Balanceakt - gut im Job, eine gute Mutter, eine gute Freundin und eine gute Ex zu sein. Aber du kannst nicht immer in allem gleichzeitig gut sein..."

(Quelle: www.vip.de)

Debra Messing spielt die Titelrolle in "Detective Laura Diamond".