Oft möchte man seine Dauersingle-Situation damit rechtfertigen, dass man einfach immer an den Falschen gerät. Doch Pech in der Liebe gibt es eigentlich gar nicht.

Viel mehr liegt es an einem selbst. Zwar will man das nicht wahrhaben, aber man steht sich leider zu oft selbst im Weg.

Zu Beginn solltest du die wichtigste Frage überhaupt klären. Wer bin ich und was will ich? Erst wenn ich weiß, was meine Bedürfnisse und Wünsche sind, kann ich wissen, wer zu mir passt. Außerdem haben viele Frauen einfach die falschen Erwartungen.

Man hofft, dass die Liebe wie im Film abläuft. Liebe auf den ersten Blick, große romantische Gesten und einen Prinzen, der einfach perfekt zu einem passt. Doch die Realität sieht leider anders aus. Gefühle entwickeln sich oft erst und eine Beziehung bedeutet auch Arbeit. Es muss dir klar sein, dass es Höhen und Tiefen geben wird.

Zudem stellt sich die Frage, ob du im Moment wirklich eine Beziehung willst beziehungswiese brauchst. Oft wird dir zwar das Gefühl vermittelt, weil all deine Freunde glücklich vergeben sind, aber in Wirklichkeit brauchst du die Zeit für dich und genießt dein Single-Leben in vollen Zügen.

Auch die eigene Angst vor Bindung ist vielen nicht bewusst. Sobald dir jemand zu nahe kommt, schlägst du ihn in die Flucht. Vielleicht solltest du die Ursache dafür erkunden und dich mit einem Psychologen auseinandersetzen.

Und zu guter Letzt ist es wichtig, dass du es es nicht zu sehr willst. Oft erkennen Außenstehende deine Verzweiflung und sind überfordert. Plane nicht gleich die Zukunft für eure Beziehung und denk nicht sofort an Hochzeit und Kinder. Das setzt sowohl dich als auch deinen Partner unter großen Druck.

Also gib die Hoffnung nicht auf - irgendwo wartet dein Traummann!