- Bildquelle: www.adobe.stock.com - circleps © www.adobe.stock.com - circleps

Pfannkuchen: Rezepte für klassischen Pfannkuchenteig, vegane Pfannkuchen & vieles mehr

Pfannkuchen: Das klassische Rezept 

Das klassische Rezept für Pfannkuchenteig besteht aus: 

  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 30 g Zucker 
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter zum Braten

Manche geben als Geheimzutat noch sprudelndes Mineralwasser hinzu. So wird der Pfannkuchenteig besonders fluffig. Bevor der Teig in die Pfanne kommt, muss er allerdings rund 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, damit sich alle Zutaten miteinander verbinden und das Mehl aufquillt. Dann in einer beschichteten Pfanne in neutralem Pflanzenöl, Butter oder Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun braten – fertig ist der Pfannkuchen! 

Apfelpfannkuchen: So gelingt dieser Pfannkuchen bestimmt 

Besonders beliebt ist der klassische Pfannkuchen mit Apfelstückchen, die im Teig eingebacken werden. Apfelpfannkuchen gelingen am besten, wenn die Apfelstückchen flach geschnitten sind, sodass sie in der Pfanne vollständig im Teig liegen. Besonders gut geeignete Apfelsorten sind Boskop, Jonagold, Elstar und Cox-Orange. 

Gefüllte Pfannkuchen: Die besten Ideen

Das Tolle am Pfannkuchen ist, dass man ihn mit allem Möglichen füllen kann. Zusammengeklappt oder eingerollt ist der Pfannkuchen eine leckere Basis für unzählige Gerichte. Hier ein paar besonders kreative Rezept-Variationen für gefüllte Pfannkuchen: 

  • Gefüllte Pfannkuchen mit Heidelbeeren
  • Gefüllte Pfannkuchen mit Nuss-Nougat-Creme
    • Gefüllte Pfannkuchen mit Apfelmus
  • Gefüllte Pfannkuchen mit Frischkäse-Limetten-Creme
    • Pfannkuchen mit Gemüsefüllung und mit Käse überbacken
  • Gefüllte Pfannkuchen mit Hackfleisch
    • Gefüllte Pfannkuchen mit Spinat und Feta
  • Gefüllte Pfannkuchen mit Huhn und Käsesauce
    • Gefüllte Pfannkuchen mit Lachs und Avocado
  • Gefüllte Pilzpfannkuchen
    • Gefüllte Pfannkuchen mit Caprese Salat

Herzhafte Pfannkuchen: Variationen mit Käse, Schinken & Co. 

Die Liste an Rezepten für gefüllten Pfannkuchen zeigt es bereits sehr deutlich: Pfannkuchen lassen sich auch wunderbar herzhaft belegen. Herzhafte Pfannkuchen kennt man klassisch mit Käse oder Schinken belegt. Dabei unterscheidet sich der Pfannkuchenteig an sich kaum von der süßen Variante. Lediglich den Zucker solltest du weglassen, wenn du deine Pfannkuchen herzhaft genießen willst. Auch in anderen Ländern sind herzhafte Pfannkuchen beliebt. In Japan kennt man herzhafte Pfannkuchen als Okonomiyaki. Okonomi bedeutet so viel wie “was du willst” und yaki “gebraten”. Du hast Lust auf herzhafte Pfannkuchen? Dann brat’ dir einfach was du willst!

Vegane Pfannkuchen: Ei-Ersatz, Leinsamen & Co. machen es möglich

Auch Veganern schmecken Pfannkuchen. Falls du dich jetzt fragst, wie “Eierkuchen” ohne Ei funktionieren sollen, aufgepasst!

So wird dein Pfannkuchen-Rezept vegan:

  • Weizenmehl
  • Pflanzenmilch (zum Beispiel Hafer- oder Reismilch)
  • Mineralwasser mit Kohlensäure
  • Zucker
  • Prise Salz
  • Pflanzenöl zum Braten

Wer mag, kann für vegane Pfannkuchen natürlich auch Ei-Ersatzpulver verwenden. Der Pfannkuchenteig bekommt aber auch ohne Ei-Ersatz die richtige Konsistenz, nur sehen die veganen Pfannkuchen manchmal etwas blass aus. Für die gelbe Farbe kannst du etwas Kurkuma hinzugeben. Ist der vegane Pfannkuchenteig doch zu flüssig geworden, kannst du Leinsamen hinzugeben. Diese saugen die Flüssigkeit auf und dienen als Bindemittel. 

Pfannkuchen, Eierkuchen oder Berliner Pfannkuchen? Was ist eigentlich was? 

Pfannkuchen oder Eierkuchen? Wie heißt es denn nun richtig? Tatsächlich gibt es beide Begriffe, der Unterschied liegt dabei im Rezept. Während Pfannkuchen überwiegend aus Mehl bestehen, enthalten Eierkuchen mehr Ei. Doch das sind längst nicht die einzigen Namen für die leckere Speise: In Österreich nennt man sie Palatschinken, in Russland isst man Blini und Franzosen kennen das Gericht als Crêpes. Doch Achtung! Wer in Berlin die sogenannten “Berliner Pfannkuchen” bestellt, bekommt das mit Marmelade gefüllte Schmalzgebäck, das anderenorts als Kräppel, Krapfen oder einfach Berliner bekannt ist.