- Bildquelle: Getty Images/tarikkaanmuslu © Getty Images/tarikkaanmuslu

Zutaten fürPortionen

0 FÜR 16 BIS 20 COOKIES
150 gMehl
1 TLNatron
1 TLSalz (z.B. Vanillesalz)
300 gZartbitterschokolade
250 gTahin
125 gRohrohzucker oder weißer Zucker
125 gMuscovado-Zucker
1 Ei
4 ELWasser
1 ELVanilleextrakt
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 30 Minuten

Tahini Chocolate Chip Cookies: Rezept und Zubereitung 

Schritt 1: In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Natron und dem Salz vermengen. Die Zartbitterschokolade sehr grob hacken und zur Seite stellen.

Schritt 2: Mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer das Tahin mit den beiden Zuckersorten aufschlagen. Das Ei dazugeben und weiterschlagen. Die Masse ist relativ dick – das ist richtig. Jetzt das Wasser unterrühren, gefolgt vom Vanilleextrakt.

Schritt 3: Die Mehlmischung dazugeben und nur so lange unterrühren, bis gerade so ein Teig entsteht. Die grob gehackte Schokolade untermengen und den Teig kalt stellen, bis er verwendet wird (am besten 2 Stunden).

Schritt 4: Den Backofen auf 175 °C Umluft oder Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel, einem Eisportionierer oder einfach von Hand kleine Teigkugeln auf das Blech setzen und leicht flach drücken. Darauf achten, dass sie alle etwa gleich groß sind und ein Abstand von 3–4 cm dazwischenliegt.

Schritt 5: Die Cookies 11–13 Minuten backen, je nach Größe, bis sie goldbraun sind. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen. Sie können die Cookies direkt nach dem Backen mit etwas Meersalz garnieren, wenn Sie mögen.