Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Bizarre Tradition: Die Queen will Meghans Mutter zu Weihnachten wiegen

21.11.2018 • 01:03

Herzogin Meghans Mutter darf dieses Jahr gemeinsam mit ihrer Tochter und der britischen Königsfamilie Weihnachten feiern. Doch die Tradition schreibt vor, dass die Queen Meghan und ihre Mutter vor dem Fest auf die Waage stellt. Was hat es damit auf sich?

Was für eine Ehre: Doria Ragland (62), die Mutter von Herzogin Meghan (37), darf dieses Jahr mit ihrer Tochter und der britischen Königsfamilie Weihnachten feiern. Allerdings muss sie dabei auch an einer außergewöhnlichen Tradition teilhaben.

Meghans Mutter feiert mit den Royals Weihnachten

Wie jedes Jahr wird die britische Königsfamilie auch dieses Jahr in Sandringham Weihnachten feiern. Auch Herzogin Meghans Mutter darf dieses Jahr mit den britischen Royals das Fest feiern. Eine Ehre, die aus Kate Middletons (36) Familie noch keinem zugeteilt wurde. Ein Insider will auch den Grund wissen. Gegenüber „Daily Express“ erklärt er:
„Die Queen zollt Herzogin Meghan damit Respekt und zeigt Verständnis für ihre Situation. Im Gegensatz zu Herzogin Kate hat Meghan keinerlei Familie in Großbritannien.“
Meghan und ihre Mutter freuen sich mit Sicherheit sehr, dass sie Weihnachten gemeinsam verbringen können.

Die Tradition mit der Waage

Allerdings wird Doria Ragland damit auch Teil einer sehr bizarren Tradition. Denn gleich bei der Ankunft in Sandringham soll Queen Elizabeth II (92) Meghan und ihre Mutter direkt auf eine Waage stellen – natürlich auf ein antikes Modell. Ganz schön bizarr. Doch die Tradition besteht bereits seit dem 19. Jahrhundert.

Warum Meghan und ihre Mutter von der Queen gewogen werden, erfahrt ihr oben im Video.

Das könnte euch auch interessieren: Neue Fotos von Herzogin Meghan: Der Babybauch ist ganz schön gewachsen!