Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Corona-Herbstwelle: Maskenpflicht um Supermarkt? Klares Statement von Kaufland & Lidl

05.10.2022 • 13:09

Müssen sich Kund:innen auf eine erneute Maskenpflicht in Supermärkten einstellen? Kaufland und Lidl haben nun ein klares Statement dazu abgegeben.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnte zuletzt vor einer Corona-Herbstwelle. Und auch die Regelungen durch die Bundesregierung wurden teils wieder verschärft. In Bussen und Bahnen besteht die Maskenpflicht weiter, ebenso in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. In Supermärkten hingegen muss man bislang noch nicht wieder zum Mund-Nase-Schutz greifen – doch wird sich das in den kommenden Wochen wieder ändern? Fakt ist: Die Corona-Fallzahlen steigen seit wenigen Wochen wieder nahezu in jeder Region an. Die Entscheidung, eine etwaige Maskenpflicht im Einzelhandel wieder einzuführen, liegt bei den Bundesländern. Der Handelsverband Deutschland hält sich dementsprechend mit Empfehlungen zurück. Ein Sprecher betonte gegenüber „echo24.de“: „Die Expertise zu entscheiden, wann welche Maßnahmen Sinn machen und wie lange sie beibehalten werden sollten, liegt aber bei der Politik und der sie beratenden Wissenschaft.“ Und auch die Supermarktketten Kaufland und Lidl halten sich mit Maßnahmen vorerst zurück. Die Schwarz-Gruppe, zu der die beliebten Supermärkte gehören, erklärte auf Anfrage von „echo24.de“: „Wir orientieren uns grundsätzlich an den Verordnungen der Bundesländer, den jeweiligen regional gültigen Allgemeinverfügungen sowie der Corona-Arbeitsschutzverordnung und setzen diese entsprechend um.“ Bislang ist eine Maskenpflicht also noch nicht in Sicht. Sollte die Herbstwelle aber dramatisch zuschlagen, ist sie nicht ausgeschlossen.

Weitere Videos