Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Dieses Kaugummi soll Corona-Ansteckung um 95 Prozent reduzieren

07.12.2021 • 12:32

Das Coronavirus bekämpfen - durch Kaugummi-Kauen? Was unmöglich klingt, scheinen Forscher und Forscherinnen der Penn State University in Pennsylvania nun möglich gemacht zu haben.

Dieses Kaugummi soll Corona-Ansteckung um 95 Prozent reduzieren

Die Coronapandemie bekämpfen - mit Kaugummi-Kauen. Klingt unmöglich, doch Wissenschaftler:innen der Pen State University im amerikanischen Pennsylvania könnte nun ein Durchbruch gelungen sein. Das Forscherteam reicherte einen Kaugummi mit pflanzlichem Protein an, sodass es die Covid-Viren im Speichel im bindet und es ihnen damit unmöglich macht, an Körperzellen anzudocken.

Corona-Kaugummi eliminiert Gefahr durch Husten, Niesen & Co.

"SARS-CoV-2 repliziert sich in den Speicheldrüsen und wir wissen, dass ein Infizierter, der niest, hustet oder spricht, einen Teil dieses Virus ausstößt und er so andere Menschen erreicht. Dieses Kaugummi bietet die Möglichkeit, das Virus im Speichel zu neutralisieren und so eine Quelle der Übertragung nahezu zu eliminieren." (Henry Daniell, Studienleiter)
Die Wirkung ist erstaunlich: Wie die Wissenschaftler:innen feststellten, hemmten 50 Milligramm des Kaugummis mit Zimtgeschmack die Übertragbarkeit bereits um 95 Prozent.

Mögliche Einsatzgebiete des Anti-Corona-Kaugummis

Laut den Forscher:innen wären mögliche Einsatzgebiete des Kaugummis unter anderem dentale Untersuchungen, bei denen Patient:innen ihren Mundschutz abnehmen müssen.

"Wir benutzen ja schon Masken und physische Barrieren, die die Chancen der Coronavirus-Übertragung minimieren. Dieses Kaugummi könnte ein zusätzliches Instrument sein", so Studienleiter Henry Daniell auf der Website der Universität.

Weitere Videos