Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Experte klärt auf: Zu dieser Tageszeit sollte man am besten duschen

28.02.2022 • 12:37

Morgens oder abends duschen? Eine Frage der Vorliebe, doch nicht nur. Denn der Dusch-Zeitpunkt kann Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Tageszeit beim Duschen kann Gesundheit beeinflussen

Morgens oder abends duschen? Eine Frage der Vorliebe, doch nicht nur. Denn der Dusch-Zeitpunkt kann Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Wer beispielsweise zu Allergien neigt, sollte die tägliche Reinigung am Abend erledigen, so Dr. med. Miriam Rehbein von der Münchener Dermatologie zu „Fitbook". Der Grund: „Allergene wie Tierhaare, Milben, Pollen und Staub, mit denen man im Laufe des Tages in Kontakt kommt, setzen sich auf der Haut und in den Haaren fest“. Diese ins Bett mitzunehmen, könnte zu Niesreiz führen, wenn man eigentlich schlafen will, so die Ärztin. Wer morgens seinen Kreislauf in Schwung bringen will, dem empfiehlt Dr. Rehbein die klassische kalte Dusche. Warm duschen oder baden am Abend wirke dagegen entspannend und bereite optimal auf den Schlaf vor.

Welche Hollywoodstars nicht täglich duschen

Die Mehrheit der Deutschen duscht Studien zufolge täglich. Doch wer trockene oder empfindliche Haut hat, solle sich nicht zu häufig und nicht zu heiß duschen, so Dr. Rehbein. In den USA ist die sogenannte „Cleansing Reduction“ voll im Trend. Ihre Anhänger:innen duschen weniger, um die Haut zu schützen und Wasser zu sparen.
Stars wie Kristen Bell, Brad Pitt und Jake Gyllenhaal haben sich schon dazu bekannt. Jennifer Aniston, Julia Roberts und Charlize Theron sagten in Interviews, sie duschten nur einmal die Woche, so  das "Redaktions-Netzwerk Deutschland“. Jenseits davon gibt’s nur Katzenwäsche. Ob selten oder oft: „Vor allem ist es wichtig, milde Reinigungsprodukte zu verwenden, also beispielsweise seifenfreie Waschlotionen“, sagt Dr. Rehbein zu „Fitbook“.

Weitere Videos