Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Hunderte tote Fische in der Saale entdeckt

16.08.2022 • 11:44

Nach dem dramatischen Fischsterben in der Oder wurden jetzt auch in der Saale in Sachsen-Anhalt Hunderte tote Fische entdeckt. Womöglich ist eine Havarie die Ursache.

Fischsterben in der Saale bei Bernburg

Nach dem dramatischen Fischsterben in der Oder wurden jetzt auch in der Saale in Sachsen-Anhalt Hunderte tote Fische entdeckt. Wie das Redaktions-Netzwerk Deutschland (RND) berichtet, steht der Fall jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Fischsterben in der Oder. Laut des Anglerverbandes Sachsen-Anhalt hatten Angler am 12. August zunächst mehrere tote Fische in der Saale unterhalb des Wehres in Bernburg entdeckt. Im Verlauf des Wochenendes (Datum einfügen) habe der lokale Anglerverein etwa 300 tote Fische geborgen. Es werde von schätzungsweise 3.000 toten Fischen ausgegangen.

Möglicherweise Chemikalien die Ursache für tote Fische

Ursache ist möglicherweise eine Havarie in einem Unternehmen, so das RND. So teilte das Unternehmen Solvay mit, dass es am 12. August in der Soda-Fabrik des Bernburger Werkes zu einer technische Störung gekommen sei. „An einer Rohrleitung gab es einen Riss, durch den ammoniakalische Sole ausgetreten ist“, so eine Sprecherin. Die defekte Rohrleitung sei umgehend außer Betrieb genommen und der Austritt von ammoniakalischer Sole gestoppt worden. Teile davon seien aus noch nicht geklärter Ursache in die Saale gelangt. „Wir untersuchen, wie es dazu kommen konnte.“(...) „Solvay arbeitet eng mit den Behörden zusammen, um schnell gesicherte Erkenntnisse zu gewinnen und gegebenenfalls weitere Maßnahmen einzuleiten“, so die Sprecherin des Unternehmens.

Weitere Videos