Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

International auf dem 1. Platz: Hacker-Attacken kosten die Deutschen weltweit am meisten

17.05.2022 • 13:04

Hackerangriffe verursachen bei den betroffenen Unternehmen erhebliche finanzielle Schäden. Laut einer Analyse des Spezialversicherers Hiscox liegen die Kosten der Internetkriminalität für deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich auf einem erschreckenden Spitzenplatz.

Hackerangriffe verursachen bei den betroffenen Unternehmen erhebliche finanzielle Schäden. Laut einer Analyse des Spezialversicherers Hiscox liegen die Kosten der Internetkriminalität für deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich auf einem erschreckenden Spitzenplatz.

Deutschland führt weltweites Ranking an

Wie das britische Unternehmen Hiscox mitteilte, lagen die Schäden für deutsche Unternehmen 2021 bei einem Mittelwert von 20.792 Dollar. Damit liegt Deutschland auf Platz 1 der Analyse zu Cyber-Kriminalität. Zum Vergleich: Der internationale Mittelwert liegt bei 17.000 Dollar. Befragt wurden für die Analyse 5.181 Manager aus Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Irland, Belgien und den Niederlanden. Zudem wurden eigene Daten von Hiscox hinzugezogen.

 Erschreckende Zahlen: Cyber-Schäden von 2020 zu 2021 fast verdoppelt

„Im Vergleich zu 2020 hat sich die Zahl der bei Hiscox Deutschland gemeldeten Cyber-Schäden im Jahr 2021 fast verdoppelt“, erklärte Gisa Kimmerle, Leiterin des Bereichs Cyber bei Hiscox Deutschland. Rund ein Fünftel aller deutschen Unternehmen wurden demnach Opfer von Cyber-Erpressungen. Mehr als die Hälfte davon verweigerte die Zahlung – wer kooperierte, zahlte im Schnitt 46.000 Dollar.

Weitere Videos