Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Milliardenverluste: Musk bezeichnet Brandenburger Tesla Werk als "Geldverbrennungsofen"

23.06.2022 • 11:18

Die erst im März eröffnete Tesla-Fabrik in Brandenburg bereitet dem Firmengründer Elon Musk Kopfschmerzen.

Die erst im März eröffnete Tesla-Fabrik in Brandenburg bereitet dem Firmengründer Elon Musk Kopfschmerzen.
Die neue Großfabrik in Grünheide bei Berlin verliere laut Musk ebenso wie das neue Werk in Austin, Texas "Milliarden an Dollar", berichtet dpa.
In einem Videointerview mit dem Fanclub "Tesla Owners of Silicon Valley" bezeichnete er die neuen Gigafabriken wörtlich als "gigantische Geldverbrennungsöfen".
Grund für die schlechte Bilanz sei ein Mangel an Batterien und Lieferkettenprobleme in chinesischen Häfen.

Musk will 3,5 Prozent Stellen streichen

Musk hatte jüngst vor einem wirtschaftlichen Abschwung gewarnt und einen Stellenabbau bei Tesla angekündigt.
Der Elektroautobauer werde in den kommenden Monaten 3,5 Prozent seiner Stellen streichen, hatte Musk am Dienstag (21.6.) erklärt.
Der Abbau betreffe allerdings hauptsächlich Angestellte. Die Zahl der Fabrikarbeiter solle langfristig wachsen, so Musk.

Weitere Videos