Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

"Tatort"-Schauspieler Ernst Jacobi ist gestorben

24.06.2022 • 10:07

Bekannt war er für schwierige Charakterrollen, hauptsächlich im Fernsehen und beim Theater. Nun ist der Schauspieler Ernst Jacobi tot.

Bekannt war er für schwierige Charakterrollen, hauptsächlich im Fernsehen und beim Theater. Nun ist der Schauspieler Ernst Jacobi tot. Er starb im Alter von 88 Jahren, wie sein Management am 23. Juni der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Er sei friedlich eingeschlafen. Jacobi, der in Berlin geboren wurde und in München lebte, spielte unter anderem die Rolle des Gauleiters Löbsack in Volker Schlöndorffs Grass-Adaption „Die Blechtrommel“. Er war auch der Erzähler in Michael Hanekes „Das weiße Band“.

So verlief Ernst Jacobis Leben

Jacobi begann seine Karriere in den 1950er Jahren am Theater. Von Berlin aus zog es ihn zu den großen Häusern, unter anderem nach Wien ans Burgtheater und nach Zürich ans Schauspielhaus. Jahrzehntelang war er auch im Fernsehen zu sehen: Er verkörperte weit über 200 TV-Rollen wie beim „Tatort“ oder „Derrick“. Jacobi arbeitete auch hinter der Kamera viel mit seiner Stimme. Er sprach Hörbücher ein und vertonte Filme. Zum Beispiel im Zeichentrickfilm „Peter Pan“. Noch vor einigen Jahren trat er in kleineren Rollen etwa bei „Rote Rosen“ auf. Eine seiner letzten Rollen spielte er 2017 im „Polizeiruf 110“, seitdem lebte er nach Angaben seines Managements zurückgezogen. Über sein Privat- und Familienleben ist nichts bekannt.

Weitere Videos