Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

US-Senat beschließt die Abschaffung der Zeitumstellung

16.03.2022 • 16:15

In den Vereinigten Staaten soll nach dem Willen des Senats ab dem Jahr 2023 dauerhaft die Sommerzeit gelten.

In den Vereinigten Staaten soll nach dem Willen des Senats ab dem Jahr 2023 dauerhaft die Sommerzeit gelten.

Sommerzeit soll in den USA dauerhaft gelten

Die Mitglieder der Kammer verabschiedeten am Dienstag, den 16.03., in Washington einstimmig eine Vorlage mit dem Titel „Sunshine Protection Act“, nach der die Amerikaner:innen künftig nicht mehr zwei Mal im Jahr ihre Uhren umstellen müssten. Das berichtet unter anderem das „RedaktionsNetzwerk Deutschland“. Damit das tatsächlich passiert, müssen noch das Repräsentantenhaus und US-Präsident Joe Biden zustimmen.
„Keine Zeitumstellung mehr, mehr Stunden Tageslicht, die man nach der Schule und nach der Arbeit draußen verbringen kann, und mehr Lächeln – das ist es, was wir mit einer dauerhaften Sommerzeit bekommen“, teilte Senator Ed Markey aus Massachusetts mit, der das Vorhaben anstieß.

Auch EU-Kommission plant den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abzuschaffen

Auch die EU-Kommission plante eigentlich schon im Jahr 2018, den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abzuschaffen. Auch das EU-Parlament sprach sich 2019 dafür aus, die Zeitumstellung im Jahr 2021 abzuschaffen, so die dpa in einem Bericht. Es hakt aber weiterhin bei den EU-Ländern: Sie müssten klären, ob sie dauerhaft Sommer- oder Winterzeit wollen. Bislang haben die Regierungen jedoch keine gemeinsame Position gefunden.