Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Werbung auf Netflix soll noch dieses Jahr kommen

12.05.2022 • 17:31

Werbung auf Netflix: Das wird möglicherweise schon am Jahresende Realität. Auch das Teilen von Account-Passwörtern soll erschwert werden.

Werbung auf Netflix soll noch dieses Jahr kommen

Werbefreiheit und Videos on demand - das sind Dinge, die den Streaming-Anbieter Netflix für viele User:innen attraktiv gemacht haben. Davon verabschiedet sich das Videoportal jetzt jedoch in einigen Fällen. 
Wie aus einem Bericht der "New York Times" hervorgeht, könnte Netflix schon ab Jahresende Werbung auf seiner Plattform schalten. Als Gegenleistung für die Kund:innen will der Video-Riese dann eines seiner Abos im Preis senken. "Jedes große Streaming-Unternehmen mit Ausnahme von Apple hat oder wird einen werbefinanzierten Dienst haben. Aus gutem Grund wollen die Leute günstigere Optionen", begründet das Unternehmen seine Entscheidung. 
Im gleichen Zuge soll Netflix laut "ntv.de" außerdem angekündigt haben, die Passwortfreigabe und damit das gemeinsame Nutzen von Accounts zu begrenzen. Das gemeinsame Nutzen eines Accounts in verschiedenen Haushalten solle demzufolge nicht verboten, sondern mit einem Mehrkostenbeitrag von 2,99 Euro berechnet werden. 

Börsenabsturz und Abonnenten-Verluste

Vor kurzem musste Netflix einen Abonnentenrückgang im ersten Quartal von rund 200.000 Nutzer:innen feststellen. Damit einher ging ein Börsenabsturz. Darüber berichteten zahlreiche Medien, wie unter anderem das "Handelsblatt". 

Weitere Videos