Mehr als 25 Jahre Erfahrung als Profiler

Schon als Kind begann Suzanne Grieger-Langers Interesse an der Psyche und den Verhaltensweisen des Menschen. Um ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, studierte sie Psychologie und Pädagogik. In ihrem ersten Job arbeitete "The Mole"-Profilerin Suzanne mit Drogenabhängigen. Hieraus wurde sie in die Wirtschaft rekrutiert, wo sie sich mit der Führungskräfteentwicklung beschäftigt.

Seit 1993 ist Suzanne mit der Grieger-Langer-Gruppe selbstständige Unternehmerin und koordiniert dabei rund 150 Experten weltweit.

Das sind die Arbeitsmethoden von Suzanne Grieger-Langer

Profiler Suzanne hat ihre ganz eigenen psychoanalytischen Arbeitsmethoden entwickelt. Ihr USP ist die Profilerstellung auf psychogenetischem Niveau. Außerdem entwickelt sie in der Wirtschaft Personen zu Persönlichkeiten – und zu echten Führungskräften.

So unterstützt dich Suzanne bei den "The Mole"-Indizien

Einmal wöchentlich findet bei "The Mole" das Verhör statt. In einem kurzen Video-Clip stellt sich jeweils ein Kandidat den Fragen der Zuschauer. Der Mole wird dabei seine wahre Identität nicht freiwillig verraten. Dasselbe gilt natürlich für sein Auftreten in der Sendung. Im Quoting, bei dem die Kandidaten am Ende jeder Sendung jeweils 20 Fragen zum Mole beantworten müssen, ist der Mole sogar automatisch gesichert.

Der Profiler lässt sich durch solche Täuschungsmanöver nicht beeindrucken und gibt sein über die Jahre erworbenes Fachwissen an dich weiter.

Kein Verhör ohne Spielregeln und Tipps vom Profiler

Mit den Profiler-Tipps von Suzanne Grieger-Langer blickst du hinter die geheimnisvolle Fassade und durchschaust den Mole anhand seiner mehrdeutigen Indizien. Diese Indizien haben wir für dich zusammengestellt, um dich bei der Suche nach dem Mole zu unterstützen und etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Checke gleich die Spielregeln bei "The Mole" ab und klicke dich durch die mysteriösen Sprachnachrichten,um am Ende den Lügner zu entlarven.