Anzeige
Böller verängstigen Tiere

Böller-Lärm: So kannst du dein Haustier vor Feuerwerk an Silvester schützen

  • Aktualisiert: 31.12.2023
  • 15:05 Uhr
  • Katharina Heine
Deine Katze muss an Silvester nicht unter dem Lärm leiden, wenn du ein paar Tipps beachtest.
Deine Katze muss an Silvester nicht unter dem Lärm leiden, wenn du ein paar Tipps beachtest.© Krakenimages.com - stock.adobe.com

Am Silvesterabend erwartet uns an vielen Orten ein Feuerwerks-Spektakel. Doch was den Menschen Freude bereitet, ist für Tiere eine Qual. Aufgrund des Lärms, des Rauchgeruchs und der Lichtblitze geraten Haus- und Wildtiere leicht in Panik. Mit diesen Tipps kannst du deinem Haustier den Silvesterabend entspannter gestalten.

Anzeige

Deshalb leiden Tiere an Silvester

Obwohl in den vergangenen Jahren immer mehr Menschen auf das Feuerwerk verzichtet haben, bleiben laute Knallgeräusche an Silvester nicht aus. Tiere bringt dieser Lärm in eine extreme Stresssituation. Der Grund: Sie besitzen deutlich feinere Sinnesorgane. Der Lärm, der bei der Explosion von Raketen und Silvesterkrachern entsteht, wird von Tieren mit scharfem Gehör deutlich lauter wahrgenommen und überschreitet die Toleranzgrenze. Lichtblitze und der entstehende Rauchgeruch können Hund und Katze zusätzlich in Panik versetzen und im schlimmsten Fall zu gesundheitlichen Schäden führen. Bei Nagetieren wie Hamstern oder Meerschweinchen kann das laute Knallen sogar einem plötzlichen Herztod auslösen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: So bereitet ihr euren Hund auf Silvester vor!

Wildtiere sind zu Silvester gefährdet

Während Haustiere von ihren Besitzer:innen geschützt werden können, sind Wildtiere mit diesen Stressfaktoren zu Silvester auf sich allein gestellt. Besonders Wildtiere in Städten sind durch die anhaltenden Feuerwerke stark betroffen. Die erhöhte Alarmbereitschaft erhöht den Energieverbrauch, sodass die Tiere mehr Reserven verbrauchen. Das stellt besonders in der kalten Jahreszeit und bei Nahrungsknappheit ein großes Problem dar. Darüber hinaus flüchten vor allem Vögel oft von ihrem Schlafplatz und kehren erst nach zwei Wochen wieder dorthin zurück. Und nicht zuletzt stellt die Feinstaubbelastung, die an Silvester etwa 15 Prozent der jährlichen Menge entspricht, ein großes Problem für die Gesundheit der Wildtiere dar und kann zu Bronchien- und Magenbeschwerden führen.

Anzeige

Tipps für Hunde an Silvester

Für Hunde kann an Silvester ein normaler Spaziergang schnell zur ultimativen Stresssituation werden. Aus diesem Grund solltest du deinen vierbeinigen Freund bei jedem Schritt vor die Tür unbedingt anleinen, um zu verhindern, dass er bei einem lauten Geräusch panisch wegläuft. Wenn möglich, meide das Stadtzentrum, belebte Wohnviertel oder unbekannte Orte an dem Tag. Am besten gehst du schon vor der Dämmerung eine große Runde Gassi mit deinem Hund, um ihm bestmöglich die Knallgeräusche zu ersparen und weiteren Gassi-Runden am Abend vorzubeugen.

Zu Silvester sind Tieren verschiedenen Stressfaktoren ausgeliefert.
Zu Silvester sind Tieren verschiedenen Stressfaktoren ausgeliefert.© AdobeStock

Tipps für Katzen an Silvester

Freigänger sollten am 31. Dezember bestenfalls ab Nachmittag nicht mehr das Haus verlassen. Außerdem lohnt es sich, den Samtpfoten einen Rückzugsort zu schaffen. Hier kann ein abgedunkelter Raum oder ein Sofa oder Kratzbaum, unter dem sich die Katzen verstecken können, hilfreich sein. Gewohnte Rituale oder bekannte Spiele können deine Katze zusätzlich ablenken und beruhigen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster: Tipps für Kleinsäuger an Silvester

Kleintiere, die du in der Wohnung oder im Haus hältst, bringst du am besten in einem ruhigen und trotzdem bekannten Raum unter. Denn: Kennt dein Nager den Raum nicht, bedeutet das zusätzlichen Stress. Gardinen und Rollläden können verhindern, dass Lichtblitze ins Zimmer dringen.

Kaninchen im Außengehege sollten auch an Silvester draußen bleiben. So wird vermieden, die Tiere aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen und durch zusätzliche Temperaturunterschiede zu belasten. Stattdessen lohnt es sich, eine brandfeste Abdeckung am Gehege zu befestigen, um das Hineinfallen von Feuerwerkskörpern zu verhindern.

Tipps für Vögel an Silvester

Heimvögel verbringen die Silvesternacht am besten in einem ruhigen Raum. Er sollte abgedunkelt sein, um das Eindringen von Lichtblitzen zu verhindern, die Panikflüge auslösen können. Ein kleines Licht im Zimmer hilft Vögeln bei der Orientierung.  Leise Musik kann beruhigend wirken. Gelüftet wird einige Stunden vor oder am Morgen nach dem Jahreswechsel, um die Vögel vor der Feinstaubbelastung zu schützen.

Vögel sollten sich zu Silvester in einem ruhigen und abgedunkelten Raum aufhalten.
Vögel sollten sich zu Silvester in einem ruhigen und abgedunkelten Raum aufhalten.© Valerii Honcharuk - stock.adobe.com
Anzeige

Der Umgang mit Tieren an Silvester: 3 Tipps für Menschen

Haustierbesitzer:innen können mit geringem Aufwand den Silvesterabend für ihre Haustiere so angenehm wie möglich gestalten.

1. Alltagsroutine erhalten

Neben dem Verhalten sollte sich auch die Alltagsroutine nicht verändern. Ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit und andere Veränderungen können Hund und Katze zusätzlich verunsichern.

2. Ruhe bewahren

Aufgeregtes und ängstliches Verhalten an Silvester und während des Feuerwerks kann sich unterbewusst auf das Tier übertragen. Außerdem sollten Herrchen und Frauchen ihrem Haustier selbst überlassen, ob es sich lieber verkriecht oder die Nähe seine:r Mitbewohner:in sucht.

Silvester 2024: Mit Kindern feiern
News

Durchhalten bis Mitternacht?

Silvester mit Kindern: Wundervolle Ideen für Spiele, Aktivitäten und Überraschungen

Keine Sorge, auch als Familie mit Kindern lässt sich der Jahreswechsel gebührend feiern. Damit es den Kleinen nicht langweilig wird, haben wir ein paar Ideen, wie alle zusammen ein wundervolles Silvester feiern.

  • 31.12.2023
  • 15:04 Uhr

3. Eigenes Feuerwerk vermeiden

Der letzte Tipp liegt auf der Hand - wird aber von vielen Menschen doch missachtet. Egal ob Tierbesitzer:in oder nicht: Zum Wohle der Tiere sollte aufs Feuerwerk verzichtet werden. Das schützt nicht nur Hund und Katze, Spatz und Hase, sondern auch die Umwelt.

Mehr News und Videos
Richtig reinigen: Lederflecken entfernen
News

Mit diesen Hausmitteln kannst du Flecken mühelos von Glatt- und Wildleder entfernen

  • 15.04.2024
  • 14:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group