Anzeige
Regelungen von Behörden und Zoll

Muscheln sammeln: In welchen Urlaubsländern dir das zum Verhängnis werden kann!

  • Aktualisiert: 13.05.2024
  • 13:20 Uhr
  • teleschau
Ein beliebtes Mitbringsel aus dem Urlaub: selbst gesammelte Muscheln. Doch Vorsicht, das ist nicht überall erlaubt!
Ein beliebtes Mitbringsel aus dem Urlaub: selbst gesammelte Muscheln. Doch Vorsicht, das ist nicht überall erlaubt!© iStock / YouraPechkin

Muscheln, Bernstein oder gar angeschwemmte Container-Ware: Bei einem Spaziergang am Strand lässt sich einiges entdecken. Doch ist es erlaubt, Fundstücke aus der Ferne einfach mit nach Hause zu nehmen? Diese Regeln gelten je nach Urlaubsland.

Anzeige

Hast du Lust, den großen "SAT.1 Urlaubscheck!" auf Joyn zu sehen?
➡ Schau dir "Der große Urlaubscheck - Unsere Schnäppchenziele 2024" auf Joyn an.

Dein Strandurlaub ist noch nicht gebucht? Dann sei bereit für die besten Upgrade-Tricks für deine Luxusreise zum Schnäppchenpreis! Im "SAT.1 Urlaubscheck!" verraten wir dir die besten Alternativen für schlechtes Wetter und testen in der großen Handgepäck-Challenge, ob eine Woche Mallorca-Urlaub nur mit einem Rucksack machbar ist! Außerdem zeigen wir dir, ob du Hotel, Aktivitäten und Mietwagen besser im Voraus oder vor Ort buchen solltest.

Der Sommerurlaub ist da und du suchst am Strand deine Souvenirs - doch Achtung, nicht alles ist erlaubt! In welchen Urlaubsländern dir das Muschelsammeln zum Verhängnis werden kann, erfährst du jetzt.

Strandfunde an deutscher Nord- und Ostseeküste

Im Nord- und Ostseeurlaub sind vor allem Muscheln und kleine Taschenkrebs-Skelette begehrte Trophäen bei Kindern. Manche Spaziergänger:innen stecken auch gern mal einen schönen Stein ein. Das ist in der Regel kein Problem. Die meisten Kommunen an deutschen Küsten gestatten es Tourist:innen, kleine Mengen für den privaten Gebrauch mitzunehmen. Das gilt auch für Naturschutzgebiete. Allerdings ist nicht geregelt, wie es sich bei größeren Mengen verhält, da Tourist:innen in den seltensten Fällen eimerweise Muscheln oder Bernstein mit in die Ferienwohnung tragen. 

Anzeige
Anzeige

Im Clip: So kannst du Geld sparen - die perfekten Reise-Zeiträume 2024

Nicht überlaufen oder überteuert: Die perfekten Reisezeiträume 2024

Angespülte Wertsachen

Anfang 2019 geriet der Frachter MSC Zoe vor der niederländisch-deutschen Küste nahe der Insel Borkum in schwere See und havarierte. Dabei gingen 270 Frachtcontainer über Bord. Für Reedereien ist sowas kein großes Problem, denn für diese Fälle sind sie versichert. Etwa 20 Container wurden in den folgenden Tagen auf der niederländischen Insel Terschelling an Land gespült. Auch an der deutschen Küste wurden zehn Container gefunden.

In den Niederlanden ist es verboten, angespülte Container zu öffnen oder Gegenstände aus beschädigten Containern zu entwenden. Werden Dinge einzeln an den Strand gespült, wie in diesem Fall Flachbild-Fernseher, Plüschtiere und Spielzeuggewehre, ist es von den Behörden dort geduldet, diese einzustecken und zu behalten. Aus dem einfachen Grund, dass die Tourist:innen so die Strandreinigung übernehmen und gefährliche Gegenstände für die Flora und Fauna von der Küste entfernen.

In Deutschland gibt es eine klare Regelung, welche Funde vom Strand mitgenommen werden dürfen und welche nicht. Bis 1990 gab es ein Strandrecht, das die Eigentumsverhältnisse von Fundstücken am Strand regelte. Seitdem fällt Strandgut unter das Fundrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Das besagt, dass Fundsachen unterhalb eines Wertes von zehn Euro (sogenannte Kleinfunde) nicht gemeldet werden müssen. Alles, was diesen Wert übersteigt, unterliegt jedoch der Anzeige-Pflicht und muss den Behörden, in der Regel der Polizei, gemeldet werden. Geschieht das nicht, machst du dich der Fundsachen-Unterschlagung schuldig. Nach Paragraf 246 ist diese strafbar und kann mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren belegt werden.

Hast du deinen Fund bei den örtlichen Behörden angegeben, aber nach sechs Monaten hat sich immer keine Besitzer:innen gemeldet, gehört der Fund dir.

Du suchst günstige Reisen und reduzierte Flüge für Low Budget Reisen zu den angesagten Trendzielen? Das sind die schönsten Orte für Urlaube mit Freund:innen, die besten Reiseziele für Paare und die genialsten Tipps für den Single-Urlaub! Außerdem: So kannst du dir die besten Reise-Schnäppchen sichern!

Anzeige
Reise Gadgets
News

Mit diesen Dingen bist du im Urlaub für alles gewappnet

Auf diese 25 Gadgets solltest du im Urlaub nicht verzichten!

Reise-Gadgets für eine tolle Reise. Die 25 coolsten Gadgets für Backpacking, Weltreise, Strandurlaub & Co. | Geschenkideen ✓ Packliste ✓ & mehr.

  • 24.06.2024
  • 16:15 Uhr

Mitbringsel bei Fernreisen

Bei Strandgut oder Fundsachen an Stränden im Ausland wird es dagegen kompliziert. Hier kommt es auf die Gesetzgebung des jeweiligen Landes an, in dem du Urlaub machst. Manche Länder sind sehr darauf bedacht, dass Strandfunde wie etwa Muscheln im Land bleiben. Die Regelungen können aber auch lokal unterschiedlich sein. Am besten informierst du dich vor deiner Reise, wie die Gesetzgebung vor Ort ist - etwa auf der Internetseite des Tourismusverbandes deines Urlaubsziels.

In diesen Ländern darfst du Muscheln sammeln:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Kroatien
  • Portugal
  • Spanien

In diesen Ländern ist es verboten, Muscheln, Sand oder Steine mit nach Hause zu nehmen:

  • Italien
  • Ägypten
  • Türkei
  • Dubai
  • Neuseeland
  • Dominikanische Republik

Wirst du dabei erwischt, musst du mit einem Bußgeld rechnen.

Anzeige

In diesen Ländern darfst du nur Muscheln sammeln, die nicht unter Artenschutz stehen:

  • Thailand
  • USA
  • Mexiko

Generell solltest du Lebendiges wie etwa Seesterne oder auch leblose Überreste besser nicht einstecken. Manche Muscheln und vermeintlich verlassene Schneckenhäuser können auch einen Lebensraum für Krebse darstellen. Auch wenn das Sammeln von Strandgut erlaubt ist, solltest du es bei kleinen Mengen für den privaten Gebrauch belassen.

Vorsicht, beim Zoll kann es teuer werden!

Es kann vorkommen, dass du Muscheln oder Steine in einem Land ruhig in deinen Koffer packen darfst, sie vom Zoll auf einem deutschen Flughafen aber wieder ausgepackt werden. Nämlich dann, wenn das Souvenir unter Artenschutz steht. Je nach Schwere des Falles kannst du dann mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 10.000 Euro belegt werden.

Anzeige

Inspiration für deinen nächsten Strandurlaub?

Falls du jetzt Lust auf Meer bekommen hast, kannst du dich dazu prima von der neuen Sendung "Gestrandet... in den Flitterwochen" immer mittwochs um 20:15 Uhr auf SAT.1 und Joyn für deinen Urlaub am Traumstrand inspirieren lassen. Denn dort stranden frisch verkuppelte Paare auf einer einsamen Insel - mit viel Zeit zum Muscheln suchen oder für sich selbst…

Mehr News und Videos
Trotz Ausschlag: Das Wichtigste beim Sonnen ist ein UV-Schutz.
News

Sonnenallergie und Mallorca-Akne: Welche Hausmittel wirklich dagegen helfen!

  • 24.06.2024
  • 15:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group