Anzeige
Pflege-Tipps für Osterglocken

So halten Narzissen in der Vase oder im Topf länger

  • Aktualisiert: 23.02.2024
  • 13:30 Uhr
So pflegst du deine Narzissen, damit sie lange blühen.
So pflegst du deine Narzissen, damit sie lange blühen.© picture alliance / Westend61

Ihre sattgelben Blüten strahlen: Narzissen sind wunderschön und verbreiten mit ihren Glockenblüten gute Laune. Deshalb wollen wir sie möglichst lange um uns haben. Unsere Tipps für die richtige Narzissen-Pflege - ob als Schnittblumen und im Topf.

Anzeige

So bleiben Narzissen länger frisch

Sie gehören zu den ersten Frühlingsboten: Narzissen, die auch als Osterglocken bekannt sind. Sobald die Temperaturen steigen, sprießen die leuchtend gelben Blumen aus dem Boden und bilden einen wunderschönen Farbkontrast auf saftig grünen Wiesen. Dekorativ sehen sie auch als Schnittblumen in der Vase oder im Topf auf dem Balkon aus. Wir geben Tipps, was du beim Kauf und der Pflege von Narzissen beachten solltest, damit du lange Freude an den Blumen hast - und sie sogar ins nächste Jahr retten kannst. Außerdem: Wann und wie du Blumenzwiebeln setzen solltest, damit du dich auch im nächsten Frühling über eine Blütenpracht freuen kannst.

Gut zu wissen: Narzissen gehören zu den Amaryllisgewächsen und können im Freien bis zu 60 Zentimeter hoch wachsen. Die meisten Narzissen-Sorten blühen von Februar bis Mai. Damit gehören Narzissen, neben Tulpen, zu den beliebtesten heimischen Frühlingsblumen. 

Übrigens: Alle Osterglocken sind Narzissen, aber nicht alle Narzissen sind Osterglocken. Narzissen ist der botanische Gattungsbegriff, die Osterglocken, botanisch Narcissus pseudonarcissus, sind die bekannteste Unterart.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Diese Reiseziele sind im Frühling perfekt für Blumenfans

Darauf solltest du beim Kauf achten

Es gibt Narzissen, als Schnittblumen für die Vase zu kaufen oder samt Zwiebeln in einem Blumentopf oder einer Schale. Oft haben Narzissen mit Zwiebeln beim Kauf noch keine Blüten, sondern lediglich grüne Stängel. Mit der richtigen Pflege blühen die Narzissen aber schnell auf und halten vor allem lange.

Tipp: Wenn du dich dazu entschließt, Narzissen samt Blumenzwiebeln zu kaufen, hast du auch im nächsten Jahr noch Freude an den Frühlingsblumen: Einfach die Blumen nach dem Verblühen und Vertrocknen der Blätter abschneiden und die Zwiebeln an einem sonnigen oder halbschattigen Standort in die Erde pflanzen. So sprießen im Garten oder auf dem Balkon kommendes Frühjahr neue Narzissen. 

Gut zu wissen: Bei Narzissen als Schnittblumen für die Vase gilt: Je frischer der Blumenstrauß ist, desto länger hält er. Deshalb beim Kauf darauf achten, dass die Blumen keine trockenen Blattränder, fahlen Farben oder komplett geöffneten Blütenköpfe haben. Das Bouquet für den Heimtransport in Papier hüllen, damit die Blumen keinen Schaden nehmen. Wer länger unterwegs ist, sollte sich im Laden die Stiele mit feuchtem Papier umwickeln lassen, damit sie nicht austrocknen.

Du liebst Blumen? Diese 10 Schnittblumenarten halten lange in der Vase! Wenn du im Garten Blumen schneidest, sorgst du so dafür, dass Rosen & Co. nach dem Schnitt gesund weiter wachsen. Außerdem: Wenn du Oleander im Frühling schneiden willst, solltest du unbedingt darauf achten! Und: Dieses Gemüse für deinen Garten und Balkon kannst du bereits im März aussäen

Anzeige

Narzissen im Topf richtig pflegen

  • Standort: Wenn du dich für Narzissen mit Zwiebeln entschieden hast, stelle den Topf oder die Schale an einen hellen Ort. Die Fensterbank oder ein Tisch direkt am Fenster sind ideal dafür. Achte darauf, dass der Standort eher kühl ist. Dadurch blühen Narzissen länger.
  • Gießen: Halte die Blumenerde stets leicht feucht, aber nicht zu nass. Staunässe mag die Narzisse gar nicht. Deshalb sollten am Boden des Blumentopfs Löcher sein, damit das Wasser abfließen kann. Düngen ist nicht notwendig.
  • Verblühte Blume: Sind die Narzissen verblüht, kannst du die Blüten abschneiden. Die Blätter solltest du ebenfalls erst kappen, wenn sie vertrocknet sind. Davor zieht die Blumenzwiebel noch Nährstoffe aus den Blättern.
  • Zwiebeln pflanzen: Ab Juni kannst du die Blumenzwiebeln ins Blumenbeet einpflanzen. Falls du keinen Balkon oder Garten hast, kannst du den Narzissentopf über den Sommer auch in den Keller stellen und im Winter wieder hoch in die Wohnung holen. Mit etwas Glück treiben die Narzissen im nächsten Frühling auch im Topf wieder aus. Tipps, wie du deine Terrasse und deinen Balkon sommerfit machst, haben wir hier für dich!
Tulpen sorgen für Farbakzente - aber wann ist es zu früh?
News

Blütentraum

Darum solltest du jetzt besser noch keine Tulpen kaufen!

Die Tulpe ist die zweitliebste Schnittblume der Deutschen. Kein Wunder also, dass viele schon im Februar gern damit Farbtupfer gegen die triste Jahreszeit setzen wollen. Überraschenderweise ist das keine gute Idee.

  • 23.02.2024
  • 11:30 Uhr
Anzeige

So blühen Narzissen lange in der Vase

  • Nach dem Kauf die Stiele mit einem scharfen Messer schräg abschneiden. Tipp: Zum Kürzen der Stängel lieber keine Schere verwenden, da sie die Stängel zerquetschen kann. Anschließend nehmen die Stängel schlechter das Wasser auf.
  • Stelle die Narzissen in eine Vase mit kaltem bzw. lauwarmem Wasser.
  • Jeden Tag die Stiele ein Stückchen kürzen. Dabei solltest du vorsichtig sein, denn Narzissen enthalten einen giftigen Pflanzensaft, der zu Hautreizungen führen kann. Deshalb lieber Handschuhe beim Anschneiden tragen.
  • Wechsele das Wasser jeden zweiten Tag aus und reinige die Vase gründlich.
  • Narzissen mögen es gerne kühl: Die Raumtemperatur sollte nicht zu hoch und die Luft nicht zu trocken sein, ansonsten verblühen die Blumen schneller.

Bunter Blumenstrauß mit Narzissen

Wenn du einen bunten Blumenstrauß mit verschiedenen Blumen arrangieren möchtest, solltest du Narzissen zunächst gesondert in die Vase stellen. Zunächst dafür eine passende Vase mit kühlem Wasser füllen und die Narzissen einen Tag lang hineinstellen. Danach schüttest du das Wasser weg. Anschließend kannst du die Narzissen zusammen mit den anderen Frühlingsblumen in eine Vase mit frischem Wasser stellen. Der Grund: Die Pflanzenstiele der Narzissen sondern eine Art Schleim ab, der verhindert, dass andere Blumen Wasser aufnehmen können. Dadurch welken sie schneller und lassen die Köpfe hängen.

Gut zu wissen: Narzissen mögen Tulpen und Hyazinthen nicht!

Anzeige

Narzissen sind giftig

Der schleimige Pflanzensaft, den die Stängel der Schnittblumen absondern, enthält Alkaloide, die giftig sind. Bei Hautkontakt kann die Flüssigkeit bei Menschen, die besonders empfindlich sind, Hautirritationen auslösen. Allerdings kommt die sogenannte Narzissen-Dermatitis eher bei Florist:innen oder Gärtner:innen vor, die viel Kontakt mit den Zwiebeln und dem Pflanzensaft von Narzissen haben. Vorbeugend solltest du wegen des giftigen Pflanzensaftes Narzissen lieber nur mit Handschuhen anschneiden.

Wichtig! Gefahr für Haustiere

Für Haustiere sind die Narzissen gefährlich: Katzen und Hunde sollten nicht die Gelegenheit bekommen, an ihnen zu knabbern oder das Vasenwasser zu trinken. Achtung, Blumenfans: Diese Pflanzen sind giftig für Katzen!

Vasen gründlich reinigen

Nach jedem Gebrauch die Vase mit heißem Wasser und Spülmittel von Ablagerungen und Blumenresten befreien. Ansonsten entstehen Bakterien, die beim nächsten Strauß zur Zersetzung und Fäulnis beitragen. Viele Gefäße können auch im Geschirrspüler gewaschen werden, was den Vorteil hat, dass bei den hohen Temperaturen schädliche Keime getötet werden.

Mehr News und Videos
Diese Anzeichen geben Auskunft über deine Intelligenz.
News

Psychologie-Test: Diese 7 Merkmale zeigen, ob du besonders intelligent bist

  • 22.02.2024
  • 16:41 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group