Anzeige
Küche richtig aufräumen

Diese 5 Dinge solltest du nicht unter der Spüle lagern!

  • Aktualisiert: 29.05.2024
  • 13:40 Uhr
  • Vera Motschmann
Gemüse unter der Spüle lagern? Wieso das ein No-Go ist.
Gemüse unter der Spüle lagern? Wieso das ein No-Go ist.© Westend61 - stock.adobe.com

In den meisten Küchen ist der Stauraum knapp. Deshalb wird der Schrank unter der Spüle gerne für alle möglichen Gegenstände und Haushaltsutensilien genutzt. Doch nicht alles ist dort gut aufgehoben und einige Dinge haben hier definitiv nichts verloren.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

5 Dinge, die du nicht unterhalb der Spüle lagern solltest

Der Schrank unter der Küchenspüle ist besonders praktisch, da er viel Stauraum an einer zentralen Position in der Küche bietet. Doch für die Aufbewahrung vieler Küchenutensilien und Geräte ist er leider nicht geeignet. Die Nähe zu Abfluss, Waschbecken und verschiedenen Leitungen kann für manches riskant werden. Diese fünf Dinge solltest du lieber nicht unter der Küchenspüle lagern.

Kleine Küche? Mit diesen 5 cleveren Tipps wird deine Küche im Handumdrehen größer wirken! Wie du dauerhaft Ordnung schaffen kannst, verraten dir unsere 5 Tipps für eine chaosfreie Wohnung.

Im Clip: Was tun, wenn der Abfluss verstopft ist?

Anzeige
Anzeige

1. Elektronische Küchengeräte

Bei wenig Ablagefläche in der Küche können der Mixer und Toaster viel kostbaren Platz wegnehmen. Unter der Spüle sind die Küchengeräte trotzdem nicht gut untergebracht. Hier besteht die Gefahr, dass durch ein undichtes Rohr ein Wasserschaden entsteht und die Haushaltsgeräte kaputtgehen. Zudem kann die höhere Luftfeuchtigkeit den Geräten auf Dauer schaden.

Ebenfalls interessant zum Nachlesen: Die Kunst des perfekten Toastens - und warum Krümel so gefährlich sein können. Oder: Schneidebretter aus der Küche richtig reinigen.

2. Chemische Putzmittel

Häufig werden Putzmittel unter der Spüle gelagert, weil sie hier immer griffbereit und blickdicht verstaut sind. Doch in manchen Putzmitteln sind aggressive Chemikalien oder Bleichmittel enthalten. Hier kann es leicht passieren, dass die Mittel im Unterschrank umkippen und auslaufen. Das Risiko, dass die Mittel sich sogar mit weiteren Chemikalien vermischen, ist viel zu hoch. Zudem ist der Unterschrank auch in Reichweite von Kindern und Haustieren, die unter keinen Umständen Zugang zu gefährlichen Chemikalien haben sollten. Hinzu kommt auch noch die Nähe zu Rohren und Leitungen, die nicht ungefährlich sind, falls es mal zu einem Leck kommt. Deshalb starke Putzmittel in einem Schrank verstauen, der nicht ständig geöffnet wird.

Anzeige
Praktisch oder funktional? Die Schublade unter dem Backofen
News

Das ist ihre ursprüngliche Aufgabe

Überraschend: Wofür die Schublade unter dem Backofen tatsächlich da ist!

Praktisch, wenn dein Backofen unten noch eine Schublade hat. Schließlich kannst du sie als zusätzlichen Stauraum für Backbleche, Küchenutensilien oder den Rost verwenden. Doch tatsächlich ist die Schublade für eine völlig andere Funktion gedacht. Wir lüften das Geheimnis!

  • 29.05.2024
  • 13:00 Uhr

3. Geschirrtücher

Erstmal klingt es nach einer guten Idee, Geschirrtücher immer griffbereit zum Abtrocknen unter der Spüle aufzubewahren. Doch im Unterschrank unter dem Spülbecken wird es schnell mal feucht. Dadurch können Schimmelsporen im Stoff verursacht werden, die sich dann beim Abtrocknen auf sauberes Geschirr und Oberflächen verteilen. Deshalb besser Geschirrtücher in einem trockenen Schrank aufbewahren.

Anzeige

4. Entflammbare Dinge

Leicht entzündliche Mittel wie Reinigungsalkohol oder Aerosolsprays sind auf der Verpackung mit einem Feuer-Zeichen gekennzeichnet. Diese Produkte sollten grundsätzlich nicht in der Küche aufbewahrt werden. Aber auch normale Öle sind leicht brennbar. Besonders unter Spülen, die einen eigenen Durchlauferhitzer oder Boiler haben, sind diese Mittel ein Brandrisiko. Leicht entflammbare Dinge sind deshalb besser an einem kühlen Platz aufbewahrt, wo sie keiner Hitze ausgesetzt sind.

5. Lebensmittel

Der Schrank unter der Spüle ist kein geeigneter Ort, um Lebensmittel darin zu lagern. Da im Unterschrank durch die Nähe zum Abfluss eine höhere Luftfeuchtigkeit herrscht, verderben hier Lebensmittel wie Kartoffeln und Zwiebeln schneller. An einem kühlen, trockenen Ort sind sie besser aufbewahrt.

Welche Lebensmittel du gut auf Vorrat einkaufen kannst und was besser in der Speisekammer gelagert werden sollte, wie du Lebensmittel einfrieren kannst und welche eher in den Kühlschrank gehören, mit welchen Tricks man Lebensmittel länger haltbar machen kann und ob du eingefrorenes mit Gefrierbrand noch essen solltest, verraten wir dir in unseren Lebenstipps

Anzeige

Was darf unter der Spüle aufbewahrt werden?

Alles, was leicht gereinigt oder entsorgt werden kann, wie Pfandflaschen, Einkaufstaschen, Schwämme und Lappen, ein Kehrblech oder der Mülleimer. Die Utensilien kannst du prima in Körben oder Boxen lagern, die sich leicht zur Seite räumen lassen, falls doch mal etwas mit den Rohren, dem Abfluss oder einem Durchlauferhitzer sein sollte.

Mehr News und Videos
Nach dem Backen: Ofentür auf oder zu?
News

Was ist der Vorteil, wenn die Ofentür nach dem Backen geöffnet wird?

  • 20.03.2024
  • 11:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group