Anzeige
Dieses Hausmittel bringen den Glanz zurück

Trübe Gläser von der Spülmaschine? Diese Hausmittel lösen das Problem

  • Aktualisiert: 04.12.2023
  • 10:21 Uhr
Deine Gläser haben einen milchigen Schleier? Mit diesen Tricks lässt du sie wieder strahlen!
Deine Gläser haben einen milchigen Schleier? Mit diesen Tricks lässt du sie wieder strahlen!© Yakobchuk Olena - stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Diese Hausmittel bringen trübe Gläser wieder auf Hochglanz.

  • Warum werden Gläser in der Spülmaschine milchig?

Anzeige

Je öfter Gläser in der Spülmaschine gereinigt werden, desto trüber und milchiger werden sie. Woran liegt das und wie geht dieser Schleier wieder weg? Wir verraten dir, welche Hausmittel dabei helfen, damit Gläser wieder blitzeblank werden und ihren Glanz zurückbekommen.

Warum werden Gläser trübe und stumpf?

Die Gründe, warum Gläser bei der Reinigung in der Spülmaschine ihren Glanz verlieren, können vielfältig sein. Um dem Problem gezielt entgegenzuwirken, solltest du möglichst die Ursache kennen. Die beiden häufigsten Ursachen für milchige und trübe Gläser sind Glaskorrosion und Verkalkung.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: So bleibt deine Spülmaschine sauber und keimfrei

Grund 1: Trübe Gläser durch eine Glaskorrosion

Eine Glaskorrosion ist ein chemischer Vorgang, bei dem Oxide bestimmter Stoffe mit Sauerstoff reagieren. Das Ergebnis sind unschöne Schlieren, Streifen und Verfärbungen auf dem Glas. Sind diese Spuren einmal entstanden, handelt es sich um einen Abnutzungseffekt des Geschirrs, der nicht mehr zu beheben ist. Dennoch lässt sich mithilfe einiger Haushaltstricks einer Glaskorrosion vorbeugen:

  • Temperatur: Das Programm der Spülmaschine sollte nicht zu heiß sein, weil hohe Temperaturen die Abnutzung der Gläser fördert. Deshalb lieber einen niedrig temperierten Waschgang auswählen, wenn du viele Trinkgläser in der Maschine hast.
  • Reinigungsmittel: Die Investition in hochwertiges Reinigungsmittel für die Spülmaschine zahlt sich langfristig aus. Die Spülmaschine sowie dein Geschirr halten einfach länger. Hier findest du die aktuellen Ergebnisse von Stiftung Warentest für Spültabs.
  • Trocknen: Egal ob du deine Gläser mit der Hand abwaschen hast oder in der Spülmaschine gereinigt hast – nach dem Abwaschen oder Ausräumen solltest die Gläser anschließend sofort abtrocknen. Wasser beschleunigt nämlich die Korrosion.
Anzeige
Spülmittel im Check
Spülen Inhaltsstoffe
News

Spülmittel mit bedenklichen Inhaltsstoffen

Phosphate in Spülmitteln: Diese Produkte solltest du besser nicht kaufen, da sie Umwelt und Gesundheit belasten

Egal, ob du den Abwasch per Hand machst oder der Spülmaschine die Arbeit überlässt - mit einem guten Spülmittel werden Besteck, Geschirr, Töpfe und Pfannen leichter sauber. Doch was steckt eigentlich alles in Spüli und Geschirrspül-Tabs? Worauf du beim Kauf von Geschirrspülmitteln achten solltest.

  • 29.06.2023
  • 14:20 Uhr

Grund 2: Milchige Gläser wegen Verkalkung

Die Gründe für Kalkablagerungen auf dem Geschirr können ebenfalls vielfältig sein:

  • Leitungswasser: Ist das Leitungswasser in deiner Region stark kalkhaltig und hat einen besonders hohen Mineralgehalt, inklusive Kalk-, Gips- und Kreideablagerungen, kann dies dazu führen, dass die Gläser mit der Zeit immer milchiger werden.
  • Spülmittel: Eine weitere Ursache, warum deine Gläser mit der Zeit trüb werden, könnte beim verwendeten Spülmittel liegen. Hier spielt die Menge des Reinigers eine entscheidende Rolle: Aufgrund von zu viel, aber auch zu wenig Reiniger, kann es zu Verkalkungen kommen. Was niemals in der Spülmaschine fehlen darf: Klarspüler oder Salz. Verwende deshalb immer das passende Spülmaschinensalz und einen Klarspüler, um Kalkablagerungen auf deinem Geschirr vorzubeugen.
  • Klarspüler: Auch eine falsche Dosierung des Klarspülers kann Gläser langfristig trüben. Sowohl zu wenig als auch zu viel Klarspüler können der Grund für Kalkflecken und Schlieren sein. Doch die genaue Dosierung lässt sich bei den meisten Spülmaschinen mit einem Drehregler regulieren. Er ist nahe dem Behälter für den Klarspüler zu finden.

Tipp: Das gute alte Hausmittel Natron ist noch heute die beste, umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Spülmitteln. Aufgelöst in Wasser, entsteht eine Lauge, die Essensreste genauso vom Geschirr entfernt wie Spülmittel. Gegen Wasser- und Kalkflecken hilft die Säure von Essigessenz.

Anzeige

Hausmittel gegen trübe Gläser

Alle Vorsichtsmaßnahmen waren vergebens und die Gläser kommen trotzdem mit einem trüben Schleier aus der Spülmaschine? Dann können Hausmittel wahre Wunder wirken und deinen Gläsern den Glanz zurückgeben.

Wichtig ist auch, dass deine Spülmaschine sauber bleibt und du nur das hinein sortierst, was hier auch wirklich Platz hat. Achtung: Diese 10 Dinge gehören nicht in deine Spülmaschine! Das könnte dich auch interessieren: Wir zeigen dir die 3 besten Waschmaschinen-Hacks. Auch spannend: Öko-Test hat verschiedene Colorwaschmittel getestet - mit einem überraschenden Ergebnis. 

Trübes Glas durch Korrosionen

Haben sich bereits mehrere feine Risse auf der Oberfläche von einem Glas gebildet, lassen die sich kaum beheben. Das Glas ist dadurch zwar nicht unbrauchbar oder kaputt, verliert aber schneller seinen Glanz. Vor allem der trübe Kalk-Schleier kann diese Risse optisch nochmal verstärken. Dennoch gibt es einen Trick, den du bei einer leichten Glaskorrosion versuchen könntest: 

  • Dafür vermischst du Salz und Essig zu einem homogenen Brei. Diese Mischung auf ein Tuch geben und damit sanft über das Glas wischen. Anschließend gründlich mit warmem Wasser abwaschen. Mit einem Mikrofasertuch die gesamte Feuchtigkeit abtrocknen.
Anzeige

Milchige Gläser durch Verkalkung

Bei Verkalkungen gibt es zum Glück einige hilfreiche Hausmittel:

  • Essigsäure: Verkalkungen mit der natürlichen Säure von Essig zu lösen, ist besonders hilfreich. Dafür in eine Schüssel mit Wasser ein paar Spritzer Essigsäure geben. Die Gläser in dem Wasserbad ein wenig einweichen und anschließend mit kaltem Wasser gründlich abspülen. Mit einem Mikrofasertuch abtrocknen.
  • Rohe Kartoffel: Apropos Essig-Methode - die Wirkung kann noch verstärkt werden, wenn das Essig-Wasser-Gemisch mit einer rohen Kartoffel auf dem Glas verteilt wird. Auch hier unbedingt mit klarem, kalten Wasser nachspülen.
  • Zitronensaft: Wenn dir der Essiggeruch zu stark ist, eignet sich alternativ auch Zitronensaft zum Reinigen. Dafür einfach etwas Zitronensaft in ein Wasserbad geben und die Gläser darin einwirken lassen. Danach gründlich mit klarem Wasser abwaschen und trocken reiben.
    Tipp: Falls du Zitronensäure in Pulverform verwendest, etwa einen Teelöffel davon ins klare Wasser geben.
  • Gebissreiniger: Bei Kalkverschmutzungen helfen auch Tabletten für Gebissreiniger. Dafür einen Tab in Wasser auflösen und damit die Gläser wieder sauber polieren.

Gut zu wissen: Bei ganz leichten Wasserflecken hilft schon ein weiches Baumwoll- oder Mikrofasertuch. Mit dem solltest du die Gläser sanft und in kreisenden Bewegungen polieren. Falls diese Methode nicht weiterhilft, kann der Lappen auch mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel aufgepimpt werden.

Mehr News und Videos
Moderner Solarbalkon mit Sonnenlichtreflexion
News

Solarenergie für zu Hause: Balkon-Kraftwerk einfach installieren

  • 27.05.2024
  • 14:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group