Anzeige
Radfahren, schwimmen, gesund essen

Weg mit den Reiterhosen: Charlotte Karlinders Tipps & Tricks für schlankere Beine

  • Aktualisiert: 20.10.2023
  • 09:46 Uhr
  • Sophie Kusmierz
Mit regelmäßigem Training kannst du Reiterhosen loswerden
Mit regelmäßigem Training kannst du Reiterhosen loswerden© JackF - stock.adobe.com

Du hast das perfekte Kleid gefunden - fließender Stoff, eng anliegend. Leider zeichnen sich an deinem Po und deinen Oberschenkeln unschöne Fettpolster ab. Wie du Reiterhosen loswirst und wieder mehr Freude am Shoppen hast, verraten wir dir hier.

Anzeige

Gesundheitsexpertin Charlotte Karlinder gibt Tipps wie du Reiterhosen los wirst - hier im Clip: 

Anzeige
Anzeige

Was sind Reiterhosen eigentlich?

Reiterhosen kennt viele Frauen als Fettpolster am Bein – dem Übergang vom Po zu den Oberschenkeln. Doch nicht alles, was nach Reiterhosen aussieht, sind auch tatsächlich Reiterhosen. Oftmals ist das unschöne Oberschenkelfett eine Folge von zu wenig Sport und dem Genuss zu vieler kalorienreicher Lebensmittel, eine ungünstige Kombination.

Bei echten Reiterhosen handelt es sich jedoch um eine Krankheit, eine Fettverteilungsstörung, die auch als Lipödem bezeichnet wird und oft mit Schmerzen in den Beinen einhergeht. Bekommst du schnell blaue Flecken, kann das ein Hinweis auf das Reiterhosensyndrom sein. Dieses sollte von einem Arzt untersucht werden, um mögliche Behandlungsmethoden zu besprechen. Wenn du jedoch nur "gefühlte" Reiterhosen hast, also Fettansammlungen aufgrund zusätzlicher Pfunde, kannst du etwas dagegen tun.

Reiterhosen loswerden: Tipps gegen dicke Beine

Falls Sport bisher nicht dein Ding war, stehst du nun vor der Wahl: Reiterhosen oder Bewegung. Wenn du dich für regelmäßigen Sport entscheidest, gilt: Trainiere am besten den ganzen Körper und dabei so intensiv wie möglich, denn gezielt an einer Problemzone abnehmen – das funktioniert leider nicht. Wo der Körper Fett zuerst verbrennt, lässt sich nämlich nicht beeinflussen.

Tipp: Gut ist zum Beispiel regelmäßiges Radfahren, denn das verbrennt viele Kalorien und strafft den gesamten Hüftbereich. Wenn du kein Fahrrad hast oder bei schlechtem Wetter lieber indoor trainieren möchtest, solltest du regelmäßig Kniebeugen machen oder schwimmen gehen. Das Wasser massiert die Haut und die Schwimmbewegungen beanspruchen viele Muskelpartien auf einmal.

Viel Sport allein nützt allerdings nichts. Wichtig für dich, wenn du deine Reiterhosen loswerden möchtest, ist daher auch eine gesunde Ernährung. Das bedeutet: Iss viel Obst, Gemüse, mageres Fleisch und Fisch, wenn möglich aber nur wenig Süßigkeiten. Achte auf das, was du isst und lerne wieder Hunger zu bekommen, lasse aber die Finger von Diäten, denn die bringen auf lange Sicht nicht das Geringste – auch nicht bei Reiterhosen. Loswerden funktioniert nur, wenn du deine Ernährung langfristig umstellst.

Anzeige

Oberschenkel straffen: Übungen gegen Reiterhosen

Los geht's mit dem Anti-Reiterhosen-Workout: Lege dich auf die Seite stütze dich mit einem Ellenbogen vom Boden ab. Der andere Arm dient als Stütze vor dem Körper. Beide Beine sind gestreckt. Hebe jetzt das obere Bein an, die Zehenspitzen sind dabei angezogen. Beim nächsten Ausatmen senke das Bein wieder ab. Mache davon 20 Wiederholungen und wechsele dann die Seite. Je zwei Durchgänge geschafft? Super!

Mit einer seitlichen Beinübung kannst du deine Oberschenkel straffen, ohne das Haus zu verlassen, denn das Workout lässt sich wunderbar von zuhause aus machen.
Mit einer seitlichen Beinübung kannst du deine Oberschenkel straffen, ohne das Haus zu verlassen, denn das Workout lässt sich wunderbar von zuhause aus machen.© Studio Romantic - stock.adobe.com

Ohne Hilfsmittel innere Oberschenkel und Po straffen

Für die nächste Übung lege dich auf den Rücken und stelle die Beine angewinkelt und hüftbreit vor dich. Die Arme sollten ausgestreckt neben deinem Körper liegen. Hebe nun dein Becken an. Öffne und schließe deine Oberschenkel in dieser Position dreimal, ohne dass dein Becken absackt. Achte darauf, dass der Po die ganze Zeit angespannt bleibt. Mache auch hiervon 20 Wiederholungen, gefolgt von einer kurzen Pause und einem zweiten Durchgang.

Übungen für die Oberschenkelinnenseite und den Po nicht vergessen – schließlich sollen ja nicht nur die Außenseiten schön straff sein.
Übungen für die Oberschenkelinnenseite und den Po nicht vergessen – schließlich sollen ja nicht nur die Außenseiten schön straff sein.© undrey - Fotolia
Anzeige

Sport contra Reiterhosen: Ohne Übungen kein Erfolg

Ein einfacher Weg, das Oberschenkel-Training in deinen Alltag zu integrieren, ist die Treppen anstatt den Aufzug zu benutzen. Du kannst sogar gezielt mit Treppenstufen als Hilfsmittel trainieren. 

Stelle dich dafür mit dem linken Bein auf eine Treppenstufe und mit dem rechten eine darunter. Drücke dann mit dem linken Bein den gesamten Körper hoch, bis das Bein auf der oberen Stufe vollständig gestreckt ist. Dann geht's zurück in die Ausgangsposition. Wechsele das Bein nach zehn Wiederholungen.

Ob auf dem Rückweg vom Einkaufen, in Momenten der Langeweile oder ganz gezielt beim Training: Eine Treppe ist der Feind aller Reiterhosen.
Ob auf dem Rückweg vom Einkaufen, in Momenten der Langeweile oder ganz gezielt beim Training: Eine Treppe ist der Feind aller Reiterhosen.© dragonstock - stock.adobe.com

Auch interessant: Sport vor dem Frühstück: Ist das der neue Fatburner? oder Abnehmen mit Gartenarbeit: Das sind unsere Tipps für deine Kalorienverbrennung im Grünen. Und: Bauchfett verlieren mit Smart Hula Hoops: Tipps von Charlotte Karlinder zum Fitness-Trend

Das könnte dich auch interessieren
Frau knetet Teig auf einem Holzbrett
News

Mehlersatz: Die besten Alternativen zu Weizenmehl

  • 27.02.2024
  • 11:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group