Anzeige
Herzhaft und unwiderstehlich

Ossobuco alla milanese: So kochst du das traditionelle Rezept für das Schmorgericht aus Italien nach

  • Aktualisiert: 21.12.2023
  • 12:05 Uhr
  • Nina Brundobler
Ein Klassiker der italienischen Küche: Ossobuco mit Kartoffelpuree zum Nachkochen!
Ein Klassiker der italienischen Küche: Ossobuco mit Kartoffelpuree zum Nachkochen!© Adobe Stock

Wörtlich übersetzt heißt Ossobuco "Knochen mit Loch". Dieses italienische Gericht vereint zarte Scheiben von der Kalbshaxe mit aromatischer Soße. Kombiniert mit Gemüse, Wein und Brühe, schmoren alle zusammen so langsam und lange, bis das Fleisch sich von allein vom Knochen löst.

Anzeige

Ossobuco alla milanese

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 120 Min
  • Gesamtzeit 150 Min

4

Kalbshaxenscheiben, je ca. 3 cm dick, in Mehl gewendet

2 EL

Olivenöl

1

Zwiebel, fein gehackt

2

Knoblauchzehen, gehackt

1

Lauchstange, in Ringe geschnitten

2

Möhren, in Würfel geschnitten

2 Stangen

Sellerie, in Würfel geschnitten

400 g

Tomaten, gewürfelt

250 ml

Fleischbrühe

250 ml

Weißwein

1 EL

Tomatenmark

1

Lorbeerblatt

2

Gewürznelken

10

Pimentkörner

5

Wacholderbeeren

einige

Zweige Thymian und Rosmarin

etwas

Salz und Pfeffer nach Geschmack

1

unbehandelte Zitrone, davon den Abrieb

etwas

glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Die in Mehl gewendeten Kalbshaxenscheiben salzen und pfeffern, dann in Olivenöl in einem großen Bräter oder einem ofenfesten Topf anbraten, bis sie goldbraun sind. Beiseite legen.

  2. Schritt 2 / 5

    Die Zwiebel, Knoblauch und Lauch im selben Topf anschwitzen. Möhren und Sellerie hinzufügen und kurz mitbraten.

  3. Schritt 3 / 5

    Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten. Etwas aufpassen, das wird schnell schwarz. Dann Tomaten, Brühe, Wein, Gewürze, Kräuter und die angebratenen Kalbshaxenscheiben in den Topf geben.

  4. Schritt 4 / 5

    Bei niedriger Hitze zugedeckt für 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen. Zum Schluss nochmal abschmecken.

  5. Schritt 5 / 5

    Mit Zitronenabrieb und Petersilie garnieren und zusammen mit Nudeln oder Kartoffelpüree servieren.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Ossobuco alla milanese - so geht das klassische Rezept

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Du liebst es deftiger? Dann probier mal unsere selbstgemachten Klöße! Oder du machst einen Abstecher nach Frankreich und kochst das Coq au Vin! Französisch und genauso lecker ist das Boeuf Bourguignon. Außerdem gibt's hier leckere Raclette-Ideen für ein festliches Weihnachtsessen. Und der perfekte Abschluss? Spekulatius-Cupcakes!

Mehr Rezepte
Käsekuchen ohne Boden: das luftig-lockere Rezept
Rezept

Käsekuchen ohne Boden backen: Das cremig-leichte Rezept mit Quark für den perfekten Genuss

  • 27.05.2024
  • 15:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group