Anzeige
Low Carb, low weight?

South Beach-Diät: Phase 1 bis 3

  • Veröffentlicht: 09.04.2019
  • 12:49 Uhr
Article Image Media
© dpa

Wer schon einmal von der Atkins-Diätgehört hat, weiß: Kohlenhydrate sind tabu für alle, die abnehmen möchten. Bei der South Beach-Diät spielen diese ebenfalls eine wichtige Rolle, wenngleich nicht ganz so radikal. Was Sie in Phase 1 bis 3 der Schlankheitskur aus Florida essen dürfen und was das Ganze bringt, erfahren Sie hier.

Anzeige

Idee der South-Beach-Diät: Abnehmen ohne Sport

Miami in Florida ist Namensgeber der South Beach-Diät und Wohnort ihres Erfinders.
Miami in Florida ist Namensgeber der South Beach-Diät und Wohnort ihres Erfinders.© Pixabay
Sport ist zwar kein Muss, wenn man mit der Agatston-Kur abnehmen möchte, fördert die Gewichtsreduktion jedoch.
Sport ist zwar kein Muss, wenn man mit der Agatston-Kur abnehmen möchte, fördert die Gewichtsreduktion jedoch.© Pixabay
Anzeige
Anzeige

Phase 1, 2, 3 – Quälerei vorbei?

In Phase 1 der Diät sollten Abnehmwillige auf Kohlenhydrate am besten ganz verzichten.
In Phase 1 der Diät sollten Abnehmwillige auf Kohlenhydrate am besten ganz verzichten.© evgenia sh - Fotolia
Papaya hat wenig Fruchtzucker und kann daher in allen Phasen der Diät gegessen werden. Obstsorten mit hohem Fructosegehalt wie Äpfel sollten erst in Phase 3 wieder in Maßen genossen werden.
Papaya hat wenig Fruchtzucker und kann daher in allen Phasen der Diät gegessen werden. Obstsorten mit hohem Fructosegehalt wie Äpfel sollten erst in Phase 3 wieder in Maßen genossen werden.© Pixabay

Erfahrungen: Vorteile und Nachteile der South Beach-Diät

Fisch und Gemüse kommen bei der South Beach-Diät bevorzugt auf den Teller – das hilft beim Abnehmen.
Fisch und Gemüse kommen bei der South Beach-Diät bevorzugt auf den Teller – das hilft beim Abnehmen.© Pixabay

Die Vorteile sind – wie bei jeder Diät – allerdings nur eine Seite der Medaille, denn auch die South Beach-Diät ist mehr Schein als Sein. Das Repertoire an Nahrungsmitteln, die in Phase 1 laut Ernährungsplan erlaubt sind, ist sehr gering, der strenge Verzicht nicht ungefährlich. So können Mangelerscheinungen und Verdauungsprobleme beispielsweise die Folge sein. Wer durch Krankheiten bereits gesundheitlich vorbelastet ist, hat ein erhöhtes Risiko. Wissenschaftlich nachgewiesen sind die Erfolge der Diät zudem nicht.

Fazit: Wer dauerhaft und gesund abnehmen möchte, ist mit der South Beach-Diät nicht gut beraten. Erfolgversprechender ist eine Ernährungsumstellung zum Abnehmen – in Kombination mit viel Sport – ganz ohne Liste erlaubter Lebensmittel und Phasen-Plan.

Mehr Informationen
Fußball-Europameisterschaft: Was sollten Fans beim Tippen von Spielen beachten?

Fußball-Europameisterschaft: Was sollten Fans beim Tippen von Spielen beachten?

  • Video
  • 01:33 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group