Zutaten fürPortionen

0 Standard:
0 Curry-Thai-Sauce:
1 StückSchalotte
2 ELRote Currypaste
1 StückChilischote
1 ScheibeIngwer
1 StückKnoblauchzehe
1 StückLimettenblatt
100 mlBrühe
0 Knusprige Garnele:
8 StückGroße Garnelen
1 ,5 cmWasabi Paste
1 Ei
70 gMehl
70 gPanko Paniermehl
0 Glasnudeln:
100 gGlasnudeln
1 /4 StückBrokkoli
1 StückMöhre
2 StückAusternpilze
1 StückLimette
2 TLSojasauce
1 TLFischsauce
1 StängelKoriander
5 ELErdnussöl
1 handvollThai-Basilikum
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 45 Minuten

Frittierte Garnele mit roter Currysauce: Rezept und Zubereitung

Rote Curry-Sauce

Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Chili in feine Würfel schneiden. In der Pfanne anrösten. Currypaste dazu geben und weiter rösten. Dann mit der Brühe ablöschen. Das Limettenblatt in der Hand zerdrücken und in die Sauce geben. Alles einkochen, bis es dickflüssig ist.

Garnelen

Das Ei aufschlagen und mit der Wasabipaste vermischen.

Die Garnelen Schälen und entdarmen und längs den halben Schwanz einschneiden. Erst durch das Mehl, dann das Ei und zuletzt das Pankomehl geben. In Erdnussöl frittieren.

Glasnudeln

Broccoli in feine Rösschen schneiden.

Möhren schälen und in feine Streifen schneiden.

Bei den Austernpilzen den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden.

Koriander hacken.

Die Glasnudeln ca. 8 Minuten in Wasser einweichen.

Im Wok das Erdnussöl erhitzen. Das restliche Ei vom Panieren, in das heiße Fett geben und ausbraten. Dabei immer wieder klein stoßen. Dann das Gemüse dazu geben und unter rühren weiter braten. Mit Sojasauce und Fischsauce abschmecken. Die Limette vierteln und mitbraten. Ganz zum Schluss die Glasnudeln dazu geben, unterrühren und dabei braten. Klein geschnittenen Koriander dazu geben.