- Bildquelle: ©Елена Пономарева - stock.adobe.com © ©Елена Пономарева - stock.adobe.com

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN BODEN
100 ggetrocknete Datteln
50 ggetrocknete Aprikosen
60 gKokosflocken
50 mlKokosblütensirup
20 ggeröstete Mandeln
3 ELKokosöl
1 PriseSalz
0 FÜR DIE CREME
350 mlKokosmilch
250 gCashewkerne (mind. 5 Stunden vorher einweichen in Wasser)
50 mlKokosblütensirup (alternativ Ahornsirup)
0 Saft einer Limette
2 ELKokosöl
0 FÜR DAS TOPPING
600 greife Mango
0 Geröstete Kokoschips als Dekoration
Vorbereitungszeit: 600 Minuten
Insgesamt: 600 Minuten

Mango-Kokos-Raw Cake: Rezept und Zubereitung

Schritt 1:

Die Cashewkerne für die Creme mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, in Wasser einweichen lassen.

Schritt 2:

Die Mangos schälen, vom Kern entfernen und das Fruchtfleisch pürieren. Mixer anschließend reinigen.

Schritt 3:

Für den Boden 100 g getrocknete Datteln, 50 g getrocknete Aprikosen, 60 g Kokosflocken, 20 g geröstete Mandeln, 3 EL Kokosöl und eine Prise Salz, 50 ml Kokosblütensirup in einen Mixer geben und grünlich zerkleinern, bis daraus eine feste und klebrige Masse entsteht.

Schritt 4:

Eine kleine Springform mit Backpapier auslegen (Boden & Rand), die Masse in den Boden der Form drücken und in die Tiefkühltruhe stellen. Den Mixer erneut reinigen.

Schritt 5:

Das Wasser der Cashewkerne abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen. Mit der Kokosmilch, 50 ml Kokosblütensirup, dem Limettensaft und den 2 EL Kokosöl in den Standmixer geben und pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.

Schritt 6:

Die Springform aus der Tiefkühltruhe nehmen und die Creme auf den Boden geben. Den Kuchen für mindestens 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchkühlen und hart werden lassen. Das Mangopüree ebenfalls kaltstellen.

Schritt 7:

Den Kuchen kurz vor dem Servieren aus der Form nehmen, das Mangopüree nun auf dem Kuchen verteilen und mit gerösteten Kokoschips bestreuen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Hier geht's zum Video: